ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Lausitzer Jugendtour verursacht Straßensperrungen in Luckau

Luckau.. Am Wochenende wird es in und um Luckau zu zahlreichen Straßensperrungen kommen. Grund dafür ist die 1. Lausitzer Jugendtour, die am Freitagnachmittag im Luckauer Gewerbegebiet startet.

An dem Radrennen nehmen mehr als 100 Schüler aus Deutschland, Tschechien, Holland und Österreich im Alter von zwölf bis 16 Jahren teil.
Am Freitag kann die Strecke von der Nissanstraße bis nach Karche-Zaacko in der Zeit von 17 bis 19 Uhr nur in Wettkampfrichtung und in Absprache mit den Ordnern befahren werden, informiert Michael Klinkmüller vom Luckauer Ordnungsamt. Gleichzeitig wird die Abfahrt der Ortsumgehung gesperrt.
Zu einer Vollsperrung kommt es am Sonnabend zwischen dem Cahnsdorfer Hotel und Willmersdorf-Stöbritz. Die Strecke ist in der Zeit von 10 bis 12 Uhr aufgrund der dort stattfindenden zweiten Etappe nicht befahrbar. Auch die Anwohner können in dieser Zeit mit ihren Fahrzeugen nicht zu den Grundstücken fahren. Sie werden gebeten, die Autos auf der alten Dorfstraße oder in der Nähe des Hotels abzustellen.
Die Luckauer Innenstadt wird am Sonnabend von 14 bis 18.30 Uhr für den Autoverkehr gesperrt sein. Die Nordpromenade, Karl-Liebknecht-, Markt- und die Lange Straße bis zur Moorbadkreuzung sind in dieser Zeit unpassierbar.
Die letzte Etappe findet am Sonntag statt und startet um 10 Uhr wieder auf dem Luckauer Marktplatz. Der Rundkurs führt von Wittmannsdorf über die B96 nach Gehren, Walddrehna bis zur Weißacker Kreuzung über Bornsdorf und wieder nach Gehren. Nach zwei Mädchen- beziehungsweise vier Jungen-Runden wird das Fahrerfeld über die Dresdener, Berliner und Karl-Marx-Straße, Nordpromenade gegen 12.15 Uhr auf die Zielgeraden in die Karl-Liebknecht-Straße geführt. Die jüngeren Starten fahren am Sonntagvormittag einen Rundkurs „Rund um den Roten Turm“ . Deshalb werden die Marktstraße, Lange Straße, Karl-Liebknecht-Straße und Nordpromenade gesperrt.
Die Mitarbeiter des Luckauer Bauhofes haben gestern auf den betroffenen Straßen im Stadtgebiet zahlreiche Halteverbotsschilder aufgestellt, die von den Autofahrern unbedingt beachtet werden müssen, so Ordnungsamtsmitarbeiter Michael Klinkmüller. (lh)