| 02:43 Uhr

Landpartie lockt in Hof und Stall

Landpartie auf dem Höllberghof: Ziegen und andere Tiere dürfen gestreichelt werden.
Landpartie auf dem Höllberghof: Ziegen und andere Tiere dürfen gestreichelt werden. FOTO: A. Brautschek
Lübben/Luckau. Mit einem umfangreichen Angebot lockt die Brandenburger Landpartie am Wochenende zum 23. Mal auch in die Region rund um Lübben und Luckau. Ingvil Schirling und Ingrid Hoberg

Jedes Jahr empfängt beispielsweise die Agrargenossenschaft Unterspreewald in Dürrenhofe zu diesem Anlass Tausende Gäste. Am Samstag, 10. Juni, stehen vielfältige Wettbewerbe mit hochwertigen Preisen auf dem Programm. Weiter wird Neues aus der Pflanzen- und Tierwelt vermittelt, dazu sind Demonstrationen von moderner Technik im Feldbau sowie im Ernte- und Aufbereitungsverfahren im Gemüseanbau vorgesehen. Neben der Feldführung und Einblicken in die gläserne Produktion warten ein umfangreiches gastronomisches Angebot auf die Gäste sowie der Hofverkauf, ein Kinderprogramm, Kutsch- und Kremserfahrten, Vorführungen in ländlichem Handwerk und Brauchtum. Die Besucher können an der ausgestellten Landtechnik vorbeischlendern, Livemusik genießen, in die Ställe schauen und die Tiere im Streichelzoo kennenlernen.

Offizielle Eröffnung der 23. Brandenburger Landpartie ist dieses Jahr in Neu Zauche (die LR berichtete). Dort lädt die Gärtnerei Staritz am Samstag von 10 bis 19 Uhr ein. Das Festprogramm startet um 11 Uhr. Es gibt Kräuterführungen, Informationen über den biologischen Pflanzenschutz mit Nützlingen, Verkauf von gärtnerischen Produkten, eine Alttechnikschau, Vorführungen von ländlichen Trachten und vieles mehr.

Mit einem besonderen Angebot, dem Erdbeerlauf, wartet der Spreewaldhof in Niewitz auf. Beim Hoffest am 11. Juni (Sonntag) von 9 bis 17 Uhr darf getanzt werden und reichlich rote Früchtchen stehen zum Selbstpflücken bereit.

In und um Langengrassau (Gemeinde Heideblick) gibt es drei Anlaufpunkte für Landpartie-Gäste. Auf dem Höllberghof, zwei Kilometer außerhalb, können sich Besucher am Samstag von 10 bis 17 Uhr im Bauerngarten umschauen, die kleinen Gäste dürfen die Hoftiere streicheln und im Hofladen können regionale Produkte gekauft werden. Es gibt Führungen durch die Flachskammer, die Bauernwohnung und das Hochzeitszimmer. Der Dreiseitenhof wurde nach historischem Vorbild errichtet.

Ebenfalls außerhalb von Langengrassau, an der Luckauer Straße, ist die Imkerei Neiße zu finden. Dort wird am Sonntag von 11 bis 17 Uhr gezeigt, wie Honigwaben geschleudert werden. Und Bienen können in der Schaubeute beobachtet werden, der Imker erklärt sein Handwerk. Wer Interesse hat, kann aus Bienenwachs selbst Kerzen wickeln. Zum Verkosten gibt es nicht nur Honig, auch Met und Met-Bowle stehen bereit.

Wer Spreewaldprodukte, Wurstwaren aus eigener Produktion und Räucherkäse mit nach Hause nehmen möchte, kann am Sonntag von 10 bis 18 Uhr beim Landwirtschaftlichen Produktehandel in der Langengrassauer Dorfstraße 32 anhalten. Besucher können sich mit einem Imbiss stärken und Kutschfahrten werden angeboten.

Mitten in Schöna (Dahme/Mark) liegt der Hof von Familie Kottke. Dort gibt es die Möglichkeit, beim Schaupressen von Lein- oder Rapsöl zuzuschauen, der Holzbackofen wird angeheizt und es gibt kurze Rundfahrten durch die Umgebung. Die Band Dawn Ahead wird für Live-Musik sorgen. Während sich die einen beim Frühschoppen entspannen, können andere am Basteln mit Naturmaterialien ihre Freude haben. Dahmequell Landprodukte erwartet am Samstag von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr Besucher.

Zum Thema:
Rund um Lübben öffnet zur Brandenburger Landpartie auch das Schlepziger Resort Seinerzeit seine Türen. Es gibt Führungen durch die Brauerei am Samstag um 17.30 Uhr und Sonntag um 12, 14, und 16 Uhr. Weiterhin veranstaltet die Revierförsterei Plattkow ihr Waldfest mit einem großen Jagdhornbläserkonzert, Vorführung von Hunden, Bogenschießen, Gewinnspielen mit Preisen aus der Region, Informationen über die Galloway-Bewirtschaftung, Forst und Jagd sowie alte Technik. www.proagro.de