Zu Verunsicherung kommt es, wenn Spendenaktionen an der Haustür von Betrügern unter falschem Vorwand durchgeführt werden, erklärt Kreissprecherin Heike Lehmann. Dem Ordnungsamt Teltow-Fläming wurden in der Vergangenheit gleich mehrere Fälle dubioser Spendenaktionen an Haustüren gemeldet. Vorfälle wurden in Rehagen und Jüterbog bekannt, Ende 2015 aus dem Bereich Zossen.

Der Landkreis rät generell zur Vorsicht bei Türgeschäften. "Lassen sie sich einen Ausweis zeigen, im Zweifel Zeugen hinzuziehen oder die Polizei rufen", so Heike Lehmann.