ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:59 Uhr

Vereinbarung erneuert
Ländlicher Raum soll stärker werden

Dahme. Aus Alt mach Neu hat es in der vergangenen Kooperationsratssitzung der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Niederer Fläming“ in Dahme geheißen. In dieser Woche haben der Bürgermeister der Stadt Jüterbog, Arne Raue, und der Amtsdirektor vom Amt Dahme/Mark, David Kaluza,  die neue Vereinbarung zur Fortführung der Tätigkeiten unterzeichnet. Darüber informiert die Arbeitsgemeinschaft Niederer Fläming auf ihrer Internetseite.

Aus Alt mach Neu hat es in der vergangenen Kooperationsratssitzung der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Niederer Fläming“ in Dahme geheißen. In dieser Woche haben der Bürgermeister der Stadt Jüterbog, Arne Raue, und der Amtsdirektor vom Amt Dahme/Mark, David Kaluza, die neue Vereinbarung zur Fortführung der Tätigkeiten unterzeichnet. Darüber informiert die Arbeitsgemeinschaft Niederer Fläming auf ihrer Internetseite.

Schon seit 2010 arbeiten die Stadt Jüterbog und das Amt Dahme/Mark in der Arbeitsgemeinschaft zur Stärkung des ländlichen Raums zusammen. Mit dem Beitritt der Gemeinde Niederer Fläming zum Amt Dahme Anfang des Jahres musste auch in der Kooperation neu sortiert werden: nunmehr sind lediglich die Stadt Jüterbog und das Amt Dahme Partner. An den Zielen, den Projekten und der Gebietskulisse ändere sich allerdings nichts, heißt es weiter dazu. Weiterhin werde man sich für die Sicherung der Angebote in der Daseinsvorsorge sowie den aktivem Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels einsetzen.