| 02:44 Uhr

Kultur küsst Tradition in Straupitz

Der Johannismarkt in Straupitz (Lieberose-Oberspreewald) ist der größte regionale Traditionsmarkt. Am 17. asd2

/18.Juni dieses Jahres findet die 24. Auflage statt. Das Programm ist gespickt mit zahlreichen Höhepunkten. "Wir setzen auf regionale Künstler, weniger auf Stars und Sternchen", sagt Olaf Döbel von der Veranstaltungsagentur Spreewald Promotion. "Die Besucher dürfen sich auf Geschichte und Kultur, aber auch auf Handwerk Tradition und Brauchtum freuen." Der Johannismarkt lockt zunehmend Mädchen und Frauen mit Trachten. "Die wachsende Vielfalt der Trachten während der Veranstaltung ist beeindruckend", sagt der Organisationschef. "Immer mehr junge Frauen kommen sogar in Tracht zum Tanzabend." Das freut nicht nur die anderen Besucher, sondern schont auch den Geldbeutel der Trachtenträgerinnen. Denn diese haben an beiden Tagen freien Eintritt.

Das Programm selbst ist familienfreundlich, enthält Überraschungen für alle Generationen. Regionale Stars wie etwa Lothar & Klaus, der singende Spreewaldwirt "Günni" und die Niewitzer Blasmusikanten sorgen für beste Unterhaltung. Die Trachtengruppe Straupitz vermittelt Tradition und Brauchtum. Junge Seiltänzer der Gemeinde zeigen akrobatische Einlagen mit dem Seil, auch die Minifunken präsentieren sich. Mit Linda Feller will Deutschlands Country Queen Nummer eins dem Publikum so richtig einheizen. Olaf Döbel hat den Stargast ganz bewusst ins Programm genommen: "Es gibt viele Linedancer in unserer Region." Auch Liebhaber von Traktoren und Landmaschinen kommen auf ihre Kosten. "Das bisherige Interesse war sehr groß", sagt der Organisationschef. "Deshalb haben wir die Schau weiter ausgebaut. Die Besucher dürfen sich auf noch mehr Technik freuen." Zu den Höhepunkten des Fests zählt der traditionelle Kahnkorso am Sonntagnachmittag. Vereine der Gemeinde wollen sich auf dem Wasser präsentieren. Etwa 15 Bilder sind angekündigt. Mit dabei ist auch der Antenne Brandenburg-Kahn mit musikalischem Kapitän an Bord. Das Motto des Kahnkorsos lautet: Straupitzer Vielfalt. "Die Besucher dürfen gespannt sein, wie liebevoll, aufwändig und attraktiv die Kähne geschmückt sind", sagt Olaf Döbel. Der Johannismarkt wird auch Treffpunkt regionaler Hoheiten. Die Leinölfee in Straupitz hat etwa zehn Eminenzen verschiedener Regionen eingeladen und wird diese vorstellen. Zum zweitägigen Fest gehört außerdem ein Markttreiben mit vielen Überraschungen sowie zum Auftakt ein musikalischer Frühschoppen. Der Festsonntag beginnt mit einem Festgottesdienst an der großen Bühne. Beginn des Johannismarkts ist am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr. Weitere Informationen über das Festprogramm unter www.spreewaelder-johannismarkt.de oder www.spreewald-promotion.de im Internet sowie in den Tourist-Informationen in Straupitz, Lieberose und Goyatz. Die Agentur Spreewald Promotion veranstaltet das zweitägige Spektakel im Auftrag der Gemeinde sowie des Heimat-und Fremdenverkehrsvereins Straupitz.