ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:11 Uhr

Revitalisierung einer gewerblichen Fläche
Ideen für altes RVS-Gelände

Luckau. Stadtplaner haben Konzept für gewerblich genutzte Fläche in Luckau entwickelt.

Die Stadt Luckau wächst. Entgegen alter Prognosen hat die Stadt in den vergangenen Jahren eine positive Bevölkerungsentwicklung verzeichnet. Das stellt die Verwaltung auch vor neuen Herausforderungen. Die Nachfrage nach Baugrundstücken steigt, neuer Wohnraum muss geschaffen werden.

Doch wie kann das erreicht werden? Das Problem: Die Kommune verfügt über keine weiteren Flächenpotenziale für neuen Wohnraum. Daher müssen andere Lösungen gefunden werden. Nach den Forderungen der Landsentwicklung steht dabei insbesondere die Innentwicklung der Kernstadt vor der Außenentwicklung. Um dies zu erreichen, müssen laut Stadtverwaltung vorhandene Nutzung-Widersprüche von Grundstücken beseitigt werden.

Das ehemalige Kraftverkehrs-Gelände am Zaaocker Weg ist laut Stadtverwaltung eine Fläche, die in ihrer Nutzung dem Umfeld widerspricht. Die bislang gewerblich genutzte Fläche liegt nunmehr umgeben von Wohngrundstücken. Das Grundstück ist derzeit weitestgehend ungenutzt und liegt brach. Auch Kontaminationen im Untergrund erschweren die Standortentwicklung für Investoren.

Der ehemalige Luckauer Prof. Dr. Ing. Dittmar Machule hat gemeinsam mit dem Architekten Dipl. Ing. Jens Usadel einen externen Blick auf die Stadt Luckau gerichtet. In enger Abstimmung mit dem Intergrierten Stadtentwicklungskonzept (INSEK) haben die beiden Experten in diesem Zusammenhang ein Konzept für das ehemalige RVS-Gelände sowie Gartengrundstücke am Müllerhag entwickelt. Um für das Stadtbild harmonische Lösungen in diesem Bereich zu entwickeln, haben die erfahrenen Stadtplaner sich unter anderem auch mit der Geschichte von Luckau auseinander gesetzt.

Das Ergebnis ihrer Recherchen sowie das daraus entstandene Konzept für die Flächen werden Dittmar Machule und Jens Usadel in einer Informationsveranstaltung am kommenden Donnerstag, 22. November, der Öffentlichkeit vorstellen. Interessierte sind zu der Präsentation ab 18.30 Uhr in der Luckauer Kulturkirche eingeladen.

(abh)