ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:31 Uhr

Lokalpolitik
Renate Kalweit bleibt Vorsitzende

 Die neue Gemeindevertretung von Heideblick hat sich am Montagabend zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. Als Vorsitzende wurde Renate Kalweit (1.Reihe, 2.v.l.) einstimmig gewählt.
Die neue Gemeindevertretung von Heideblick hat sich am Montagabend zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. Als Vorsitzende wurde Renate Kalweit (1.Reihe, 2.v.l.) einstimmig gewählt. FOTO: Birgit Keilbach
Langengrassau . Gemeindevertretung Heideblick hat sich konstituiert und ihre Aufgaben verteilt. Von Birgit Keilbach

17 Mitglieder zählt die neue Gemeindevertretung von Heideblick einschließlich Bürgermeister Frank Deutschmann (parteilos). Zu den zehn erfahrenen ehrenamtlichen Kommunalpolitikern zogen sechs Abgeordnete neu ins Parlament ein. In der konstituierenden Sitzung am Montagabend wählten sie ihre Vertreter für die Führungsgremien und Fachausschüsse in jeweils offener Abstimmung. Alle Fachausschüsse haben in der neuen Legislaturperiode einen neuen Vorsitz.

Einstimmig wurde Renate Kalweit (AWGH-FWG) erneut zur Vorsitzenden der Gemeindevertretung gewählt. Sie versicherte, die Leitung des Gremiums in bewährter Weise fortzusetzen. Als ihr erster Stellvertreter wurde Thomas Seide (CDU/WG-Süd/WG Wehnsdorf/WG Waltersdorf) mit 14 Stimmen gewählt. Zweiter Stellvertreter ist Fred Döring (AWGH/FWG) – gleichfalls  mit 14 Stimmen gewählt. In beiden  Fällen unterlag als zweite Kandidatin Andrea Beyer, die von der Fraktion Wählergruppe Pro Heideblick/Grüne vorgeschlagen wurde.

Stärkste Fraktion im Heideblicker Gemeinderat ist mit sieben Sitzen die Allgemeine Wählergemeinschaft  (AWGH) mit dem Vertreter der Falkenberger Wählergemeinschaft (FWG). Fred Döring ist Vorsitzender.

Mit sechs Sitzen bildet die CDU im Zusammenschluss mit der Wählergemeinschaft Süd (WG Süd), der Wählergemeinschaft Wehnsdorf (WG Wehnsdorf) und der Wählergemeinschaft Waltersdorf (WG Waltersdorf) die zweitstärkste Fraktion. Prof. Dr. Claus König ist der Fraktionschef.

Eine neue Fraktion mit zwei Sitzen bilden die Wählergruppe Pro Heideblick und Bündnis 90/Grüne. Sie wird von Michael Zieke geführt. Die SPD ist mit einem Sitz vertreten. Elfriede Klinkmüller nahm allerdings ihr Mandat nicht an. Darüber informierte der Bürgermeister. Nachgerückt ist ihm zufolge Tobias Vetter.

Der Sitzverteilung entsprechend wurden mit Norbert Zittlau, Fred Döring und Renate Kalweit drei Vertreter der AWGH-FWG-Fraktion in den Hauptausschuss gewählt. Claus König und Thomas Seide vertreten die Fraktion CDU/WG-Süd/WG Wehnsdorf/WG Waltersdorf. Andrea Beyer sitzt im Hauptausschuss. Bürgermeister Frank Deutschmann wurde einstimmig zum Vorsitzenden bestellt.

Drei Fachausschüsse werden auch in der neuen Legislaturperiode die themenbezogene Vorbereitung auf die Gemeinderatssitzungen übernehmen. Andrea Beyer fragte nach, ob in den Ausschüssen auch Umweltthemen, Digitalisierung und weitere aktuelle Fragestellungen debattiert werden. Jeweils bezogen auf die Sachthemen würden diese Gesichtspunkte in den Fachausschüssen diskutiert, antwortete Renate Kalweit. Zudem werde auch in der neuen Legislaturperiode die bewährte Praxis fortgeführt, zu speziellen Themen Arbeitsgruppen oder Sonderausschüsse zu bilden.

In den neuen Haushaltsausschuss wurden Gerd Wienig und Renate Kalweit (AWGH/FWG); Andrea Hoffmann und Thomas Seide (CDU/WG-Süd/WG Wehnsdorf/WG Waltersdorf) sowie Michael Zieke (WG Pro Heideblick/Bündnis 90/Grüne) gewählt. Michael Zieke erhielt auch das Votum für den Vorsitz.

Dem neuen Kinder-, Jugend- und Bildungsausschuss gehören Dietmar Hering und Marcus Kaiser (AWGH/FWG); Detlef Reinicke und Carsten Peters (CDU/WG-Süd/WG Wehnsdorf/WG Waltersdorf) sowie Andrea Beyer an. Als Vorsitzender wurde Detlef Reinicke gewählt.

Im neuen Bauausschuss werden  Gerd Wienig (Vorsitzender) und Norbert Zittlau (AWGH/FWG); René Weigel und Claus König (CDU/WG-Süd/WG Wehnsdorf/WG Waltersdorf) sowie Michael Zieke mitwirken.