| 02:44 Uhr

Knackig-krumme Dinger und andere Köstlichkeiten

Golßen. Am kommenden Wochenende öffnet sich in der Stadt Golßen wieder ein großes Schaufenster für regionale und Brandenburger Spezialitäten. Mehr als 120 Unternehmen, Händler und Aussteller aus dem Spreewald und dem Land Brandenburg werden an ihren Ständen zum Erlebnis mit allen Sinnen einladen. Birgit Keilbach

Allen voran Spreewälder Gurken in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. "Das bunte Markttreiben ist Kern der Veranstaltung", sagt Andreas Traube vom Spreewaldverein, der das Fest gemeinsam mit der Brandenburger Marketinggesellschaft "pro Agro" und dem Amt Unterspreewald ausrichtet.

"Die Besucher können über einen erlebnisreichen und vielseitigen Markt schlendern, auf dem die Gurke im Mittelpunkt steht. Dabei liegt unser Augenmerk auf Herstellern zertifizierter Spreewaldprodukte", erläutert Traube. Auf dem Marktplatz hat der Gurken- und Frischemarkt der regionalen Anbau- und Verarbeitungsbetriebe seinen Stammplatz. Neben der reichhaltigen Auswahl der knackigen grünen Feldfrüchte griffen die Besucher auch gern zu den weiteren Gemüsesorten aus dem Spreewald, die frisch geerntet an den Ständen angeboten werden. Entlang der Bummelmeile vom Markt bis zum Spreewaldhof können die Gäste zahlreiche weitere Qualitätsprodukte entdecken.

Ländliches Milieu, dörfliches Brauchtum und historische Arbeitstechniken vermitteln Heimat- und Traditionsvereine aus der Region. Sie führen vor, wie Senfgurken eingelegt werden und aus Milch Butter entsteht. Flinke Hände lassen das Spinnrad surren und beim Schnitzen die Späne fliegen.

Auf dem Markt wird erstmals zu erleben sein, wie ein großes originales Gurkenfass repariert wird. "Erst wird es auseinander genommen und dann wieder zusammengesetzt und abgedichtet, so wie es früher in den Gurkenmanufakturen gemacht wurde", erläutert Marktleiter Holger Wieloch. Ein weiteres neues Angebot ist die Möglichkeit, ein Spreewälder Gurkenseminar zu besuchen. In den Räumen der Tagespflege in der Berliner Straße wird die Spreewald-Christl an beiden Tagen jeweils um 13 und 15 Uhr Wissenswertes über das veredelte grüne Gemüse unterhaltsam nahe bringen.

Zwei Bühnen auf dem Festgelände präsentieren kulturelle Vielfalt aus dem Spreewald und darüber hinaus. Ein Programm mit Musik, Tanz und Unterhaltung lässt die Gäste auf der Marktbühne erleben, wie in der Region kulturelle Traditionen gepflegt werden. Künstler aus der Region unterhalten mit handgemachter Musik und selbst verfassten Texten auf der Kleinkunstbühne am Lindenplatz.

Erster Höhepunkt auf der Hauptbühne ist am Samstag die Krönung des neuen Spreewälder Gurkenkönigspaares. Als Diana I. und Florian I. repräsentierten die 29-jährige Diana Schumann und der 32-jährige Florian Scheibe aus Schenkendorf in der Gemeinde Steinreich ein Jahr lang die Wirtschaftsregion auf Messen, Märkten, Festen sowie bei weiteren überregionalen Höhepunkten. "Wer das neue Spreewälder Gurkenkönigspaar wird, gehört zu den bestens gehüteten Geheimnissen des Vereins vor jedem Gurkentag", erzählt Marketingmitarbeiter Andreas Traube. Feierlich werden die neuen Hoheiten von ihren Vorgängern Schärpen und Kronen überreicht bekommen. Dann öffnen sie auf der Marktbühne gemeinsam mit prominenten Gästen das erste Fass frisch veredelter Gurken der neuen Saison.

Wie die "knackig krummen grünen Dinger" vom Feld ins Glas kommen, können sich die Besucher am Samstag bei Betriebsführungen im Golßener Spreewaldhof anschauen. Kremserfahrten starten von dort aus an beiden Tagen.

Zeitplan

Samstag, 12. August, wird der Gurkentag um 10.30 Uhr auf der Marktbühne eröffnet. Zuvor gibt die Schützengilde mit einem Salut den weithin hörbaren Auftakt. Um 11 Uhr beginnt die Krönungszeremonie des neuen Spreewälder Gurkenkönigspaares. Die Stände des Erlebnismarktes öffnen an beiden Veranstaltungstagen um 10 Uhr.