ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Kirche will Friedhof Falkenberg an Heideblick abgeben

Langengrassau.. Die Gemeinde Heideblick wird ab dem nächsten Jahr auch für die Bewirtschaftung des Friedhofs im Ortsteil Falkenberg zuständig sein. Das hat die Gemeindevertretung beschlossen.


Bislang ist der rund 4700 Quadratmeter große Friedhof in der Hand der evangelischen Kirchengemeinde Pitschen. Diese hat nach Angaben der Gemeindeverwaltung den Übernahmeantrag gestellt. „Als Begründung wird unter anderem angegeben, dass sich die Kirchengemeinde gegenwärtig und zukünftig nicht mehr in der Lage sieht, die Verwaltung und Bewirtschaftung des Friedhofs in Falkenberg durchzuführen“ , erläutert die Verwaltung. Die noch ausstehende Zustimmung des Konsistoriums der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz vorausgesetzt, ist Übergabetag der 1. Januar 2009.
Laut Vertragsentwurf bleibt das Grundstück im Eigentum der Kirche. Es wird der Gemeinde unentgeltlich übergeben. Die Gemeinde tritt demnach in die Pflichten und Verträge der Kirchengemeinde ein, die gegenüber den Grabstelleninhabern bestehen. Heideblick verpflichtet sich laut Vertrag, Änderungen der Friedhofsgestaltung und wesentliche Eingriffe in den Baumbestand mit der Kirchengemeinde abzusprechen. (tw)