ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:23 Uhr

Ökofilmtour macht Station in Luckau
Kinoabend in Luckau thematisiert Migration

Luckau. An der Ökofilmtour 2019 beteiligt sich auch der Verein Mensch Luckau mit einem Kinoabend am Donnerstag, 14. März. In der Theaterloge Luckau, Lange Straße 71, wird der Dokumetarfilm „Eldorado“ in Spielfilmlänge gezeigt.

Der Film behandelt die Probleme von Flucht und Migration im 21. Jahrhundert. Darin erzählt der Schweizer Regisseur Markus Imhoof eine sehr persönliche Geschichte um ein globales Phänomen: das Schicksal von Millionen Menschen auf ihrer Flucht nach Europa. Er spürt den Wegen vieler Flüchtlinge nach, die in Europa angekommen sind und durch die Auffanglager in die Rechtlosigkeit gehen: Schwarzarbeit, Mafia, Prostitution und Ausbeutung warten dort auf zahllose Geflüchtete. Nur wenige schaffen es, die Schweiz zu erreichen und dort reguläre Arbeit zu finden.

Nach der Filmvorführung möchten die Veranstalter von „Mensch Luckau“ mit den Zuschauern über die Thematik ins Gespräch kommen. Der Kinoabend beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erbeten.

Der Film wird im Rahmen des 14. Festivals des Umwelt- und Naturfilms – Ökofilmtour 2019 – gezeigt. Das Festival wird an mehr als 70 Spielorten im Land Brandenburg veranstaltet. Insgesamt gibt es in diesem Rahmen 46 Kino- und Fernsehfilme sowie zwölf Kurzfilme zu Themen wie Umwelt, Klimaschutz, erneuerbare Energien oder soziale Gerechtigkeit zu erleben.

(abh)