In der ehemaligen Kita „Pilzkörbchen“ in Walddrehna werden rund 70 neue Hortplätze entstehen. Darüber hat Heideblicks Bürgermeister Frank Deutschmann (parteilos) in der vergangenen Sitzung des Hauptausschusses informiert. Ihm zufolge soll der linke Flügel des Gebäudes in der ersten und zweiten Etage dafür entsprechend umgebaut werden. Planung und Durchführung liegen in der Hand des Eigentümers. „Wir werden die Plätze dann mieten“, sagte Frank Deutschmann. Unklar ist derzeit noch, welche Mietkosten damit auf die Gemeinde zukommen werden. Einem Vorschlag aus dem Bildungsausschuss, in dem Gebäude die jetzt in einem Teil des Walddrehnaer Schulhauses eingerichtete Kita unterzubringen, hielt er entgegen, dass die Gemeinde sich aufgrund des demografischen Wandels vor Jahren dagegen entschied. Zudem sei eine Nachnutzung von Horträumen besser möglich als die einer Kita. Wichtig sei angesichts der derzeit wachsenden Kinderzahlen auch der Zeitfaktor. Ein Hortumbau sei schneller realisiert als der für eine Kita, so der Bürgermeister.