ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:13 Uhr

Kinder spüren Orient im Pückler-Schloss

Gabriele Weidner mit dem von ihr entworfenen Fürsten-Thron im Orient-Raum.
Gabriele Weidner mit dem von ihr entworfenen Fürsten-Thron im Orient-Raum. FOTO: Elsner
Den Orient spüren – das wird Kindern künftig im Schloss Branitz möglich sein. Die Cottbuser Designerin Gabriele Weidner hat dafür einen Orient-Raum im Marstall geschaffen. Nach Auskunft der Stiftung Park und Schloss Branitz können hier künftig auch Kindergeburtstage gefeiert werden. Von Ulrike Elsner

Gabriele Weidner klebt das Pückler-Wappen auf den Thron des Geburtstagskindes. Vergrößerte Originalgrafiken, die den Fürsten auf seiner Orient-Reise zeigen, und ein Beduinen-Zelt sorgen für Atmosphäre. „Wir bieten Kindergeburtstage gemeinsam mit dem Best-Western-Hotel an“ , sagt Stiftungssprecher Matthias Körner. Neben einer Tafel gebe es Spiele, Schattentheater und Bastelangebote.
Unterm Zelt fänden die jungen Gäste eine Sitz-Oase, sagt die Designerin. Pückler selbst habe den Orient in Branitz weitergelebt und oft mit Gästen im Schloss auf Teppichen gesessen, erzählt Matthias Körner. Der Orientraum solle Kindern eine fremde Welt näher bringen und zur Verständigung zwischen den Kulturen und Religionen beitragen.
Nach der Feier im Marstall bietet sich den Gästen im Schloss die Möglichkeit, Objekte und Symbole des Orients zu entdecken. Auch Schulklassen seien eingeladen, den Orient im Marstall und im Schloss spielerisch kennenzulernen. „Die Kinder sind die Museumsbesucher von morgen“ , sagt Matthias Körner über die Gründe für das neue Angebot. „Sie sollen sich auf spielerische Art und Weise dem Schloss und dem Fürsten Pückler nähern.“
Geburtstage werden nach Stiftungsangaben für Gruppen von fünf bis zwölf Kindern ausgerichtet. Kosten pro Teilnehmer: 20 Euro. Anmeldung unter Telefon 0355 75150.