Eine Ausschreibung für die beiden vakanten Stellen blieb ergebnislos.

"Es fanden sich keine Bewerber", bestätigte Superintendent Thomas Köhler auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Die Stellen werden im Kirchlichen Amtsblatt der Evangelischen Kirche Berlin Schlesische-Oberlausitz erneut ausgeschrieben. Die Frist endet am 20. April. Wie Thomas Köhler sagt, stehe Luckau mit dem Besetzungsproblem nicht allein. "In anderen ländlichen Bereichen der Landeskirche sieht die Situation ähnlich aus." Im Kirchenkreis Niederlausitz seien aktuell fünf Pfarrstellen unbesetzt, zwei weitere Pfarrer in Sonnewalde und Golßen gehen voraussichtlich im Sommer in den Ruhestand. In Luckau teilen sich der Superintendent und Langengrassaus Pfarrer Frank Gehrmann die Vakanzvertretung, unterstützt von Seelsorgern aus dem Umland.