| 02:44 Uhr

Karneval als ein Stück Heimat

Als Prinz Tobias I. und Prinzessin Sara I. führen Tobias Schulz und Sara Winkelmann das Luckauer Narrenvolk durch die Jubiläumssaison. Für die karnevalsbegeisterte Prinzessin erfüllte sich damit ein Herzenswunsch.
Als Prinz Tobias I. und Prinzessin Sara I. führen Tobias Schulz und Sara Winkelmann das Luckauer Narrenvolk durch die Jubiläumssaison. Für die karnevalsbegeisterte Prinzessin erfüllte sich damit ein Herzenswunsch. FOTO: bkh1
Luckau. Seit dem 11.11. 2016 regieren Prinz Tobias I. und Prinzessin Sara I. das Narrenvolk des Luckauer Carnevals Vereins. birgit keilbach / bkh1

Für die 19-jährige Sara Winkelmann stand schon vor vielen Jahren fest: "In der 44. Saison will ich Prinzessin sein", erzählt die langjährige Karnevalistin. An den Prinzen sei damals noch nicht zu denken gewesen. Seit ihrem vierten Lebensjahr tanzt sie im Luckauer Verein, begann in der Kindergruppe und zuletzt in der Garde. Die Freude am närrischen Treiben haben ihr die Großeltern ins Herz gepflanzt. "Sie waren große Faschingfans", erzählt sie.

Mit ihr gemeinsam begann auch Vater Udo Winkelmann seine aktive karnevalistische Laufbahn. Er gehört heute zum Elferrat des LCV, während ihre Mutter die Veranstaltungen stets als Zuschauerin genießt.

In dieser Rolle sah sich auch Tobias Schulz viele Jahre gut aufgehoben. Bis er vor drei Jahren auf die aktive Seite wechselte - zur Saalpolizei. "Viele Kumpels sind auch schon lange dabei und so haben wir miteinander noch mehr Spaß", sagt der 21-Jährige. Der größere Magnet jedoch war seine Freundin Sara. Beide kennen sich schon seit der Kindheit, gefunkt habe es allerdings erst vor dreieinhalb Jahren. Inzwischen arbeitet Tobias Schulz in Berlin als Bankkaufmann, und Freundin Sara lernt in der Hauptstadt Immobilienkauffrau.

Das Training für die Gardetänze konnte sie dadurch nicht mehr so kontinuierlich wahrnehmen.

Tobias und Sara waren nicht die einzigen jungen Leute, die inzwischen entfernt von ihrer Heimatstadt leben und arbeiten, aber trotzdem die Karnevalszeit in Luckau weiter mitgestalten wollen. So entstand als neue Formation die Paartanzgruppe "Die jungen Wilden". Insgesamt sechs Paare bereichern seit der Session 2015/16 das Programm des LCV. "Wir sind alle deutschlandweit verstreut und der Karneval verbindet uns mit der Heimat", sagt Tobias Schulz. Während der aktuellen Saison haben die Luckauer Narren nun ein Prinzenpaar, das nicht nur repräsentiert, sondern tanzend auch aktiv im Programm mitwirkt.

Sara Winkelmann ist glücklich, dass ihr Traum in Erfüllung ging, denn den Prinzen hat sie schließlich rechtzeitig gefunden und mit dem Karnevals-Virus angesteckt. "Es ist toll, Prinzessin zu sein. Man kann sich schön machen, muss sich um nichts kümmern und wird vom Prinzen verwöhnt", erzählt sie schmunzelnd.

Tobias Schulz genießt als Prinz gern die Aufmerksamkeit, hat aber auch konkrete Aufgaben, die schon etwas aufregend sind. Drei Reden ans närrische Volk hat er gemeinsam mit Ehrenpräsident Siegfried Walter für diese Saison erarbeitet. Halten musste er sie allerdings alleine. "Da klopft das Herz schon ganz besonders schnell", gesteht der Prinz. Zusammen haben sie während der Saison aber auch ein anspruchsvolles Programm zu bewältigen.

Jetzt, in der Hochsaison bis zum Aschermittwoch, sind sie an jedem Wochenende für den Karneval ausgebucht.