In der zweiten Halbzeit nutzte Altdöbern seine Konter resolut. Zuerst glich van Oesen (65.) aus und Lachmann (75.) erzielte den Siegestreffer für die Gäste.
Einheit Drahnsdorf - Grün-Weiß Schlepzig 0:4 (0:1).
Schiedsrichter: Fechner.
Drahnsdorf verbuchte gegen Schlepzig die dritte Heimniederlage in Folge. Nach der anfänglichen Abtastphase hatte man zwar in der ersten Halbzeit die besseren Chancen, doch das Tor erzielten die Gäste durch Zech (42.).
Nach der Pause spielte Schlepzig die Partie clever herunter und erzielte in sicherer Manier die Tore. Kubasch (53.) erhöhte nach einem Abwehrfehler auf 2:0. Beim 3:0 in der 67. Minute stieg Zech zum Kopfball einen Kopf höher als sein Gegenspieler und Kubasch (78.) markierte den Endstand.
Blau-Weiß Straupitz - SV Calau 2:0 (1:0).
Schiedsrichter: Peisker.
Straupitz verbuchte gegen eine harmlose Calauer Elf einen verdienten Heimsieg. Danilo Halko (6.) schoss recht früh zum 1:0 ein.
Da sich die Gäste keine Torchance erspielen konnten, brachte der Gastgeber das Spiel sicher über die Runden, zumal Markus Handreck (72.) noch auf 2:0 erhöhte.
1. SV Lok Calau - Blau-Weiß Vetschau II 3:3 (2:1).
Schiedsrichter: Kampf.
Die Lok-Mannschaft erwischte einen guten Start und konnte durch Martin Winkler (10. und 28.) mit 2:0 in Front ziehen. Pawelke (31.) nutzte eine Unachtsamkeit der Calauer Hintermannschaft zum Anschlusstreffer.
Nachdem Martin Winkler in der 60. Minute seinen dritten Treffer im Spiel erzielt hatte, sah alles nach einem Lok-Sieg aus.
Doch die Vetschauer Elf steckte nicht auf und zwei Pawelke-Tore (72. und 77.) brachten noch das verdiente Remis.
TSV Missen - Rot-Weiß Wormlage 4:0
Schiedsrichter: Kaminski.
Nach schwacher erster Halbzeit steigerte sich der Gastgeber Missen nach der Pause. Jerome Handt (56.) konnte nach schöner Flanke aus Nahdistanz vollenden.
Ein Schlenzer aus 25 Metern führte durch Frank Göbel (64.) zum 2:0. Nils Thamm (65.) erhöhte per Flachschuss nach gutem Kombinationsspiel auf 3:0. Mit dem Abpfiff konnte Lars Kupsch noch den vierten Missener Treffer erzielen. Wormlage dezimierte sich durch die Ampelkarte von Ronny Zschieschang selbst.
GW Lübben II - Blau-Weiß Lubolz 2:5.
Schiedsrichter: Kaminski
Lübben meldete leider nur das Ergebnis, aber keinen Spielbericht.