| 02:46 Uhr

Junge Musiker wecken Lust auf Frühling

Die "Mini Strings" spielten den schnellen Mosquito Cha Cha.
Die "Mini Strings" spielten den schnellen Mosquito Cha Cha. FOTO: Anja Brautschek/abh
Luckau. Viele zusätzliche Stühle werden in die Aula des Bohnstedt-Gymnasiums geschafft. Viele Besucher sind erschienen, um dem zweistündigen Frühlingskonzert der Niederlausitzer Musik- und Kunstschule zu lauschen. Anja Brautschek

Eine bunte Mischung von Klassik bis Pop präsentieren Musikschüler dem Publikum. Sogar eigene Kompositionen haben sie für den Abend zusammengestellt. Wie Karla Golze. Für die Erstklässlerin ist es das erste Konzert vor großem Publikum. "Das Lied habe ich mir allein ausgedacht. Es heißt Mosaik eins und zwei", sagt Karla Golze. Mutig schlägt sie die Tasten des Akkordeons an und braucht für die Melodien nicht einmal ein Notenblatt. Dafür erhält sie anerkennenden Beifall.

Auch Hermine Wenzel wird für ihr Können auf der Geige mit kräftigem Applaus belohnt. Gleich zwei Mal darf die Zwölfjährige auf die Bühne. Zusammen mit den "Mini Strings", ein Ensembles aus vier Violinisten und einem Cello-Spieler, stimmt sie die schnellen Rhythmen des Mosquito Cha-Cha an. In einem Solo-Stück lässt sie bewegende Klänge einer Fantasie-Recitative von George Perlmann erklingen. "Ich mag die Geige. Man kann damit sehr schöne Melodien erzeugen", sagt Hermine. Die Crinitzerin spielt bereits ihr halbes Leben Violine und ist auch nach sechs Jahren begeistert am Üben.

Fleißig geübt haben auch Hannah Schmidt, Lisa Beier, Richard Bogula sowie die Schwestern Annemarie und Elisabeth Zackor. Die fünf Schüler nahmen kürzlich am Regionalausscheid "Jugend musiziert" in Spremberg teil. Während des Frühlingskonzertes werden sie für die ihre Leistungen von Musikschulleiterin Nicole Simon sowie ihre Stellvertreterin Renate Strohfeld geehrt. "Aus dem gesamten Landkreis Dahme-Spreewald dürfen nur drei Schüler zum Landeswettbewerb in Eberswalde.

Zwei davon sind aus unserer Musikschule", erzählt Renate Strohfeld stolz. In der Kategorie "Klavier Solo" werden sich Elisabeth und Richard Ende März mit 355 jungen Musikern aus ganz Brandenburg messen. Ihre Beiträge bringen sie beim Konzert in der Aula schon jetzt zu Gehör und finden damit viele Fans, die für den Landesausscheid die Daumen drücken.