| 02:42 Uhr

Jugendarbeit ist dem Landkreis Millionen Euro wert

Lübben/Luckau. Rund 2,2 Millionen Euro hat der Landkreis Dahme-Spreewald im Jahr 2016 insgesamt für Jugendarbeit ausgegeben. Das geht aus Kreisinformationen hervor. Ingvil Schirling

269 Fördermittelanträge wurden demnach eingereicht. Projekte gab es unter anderem zu Themen wie Integration, Demokratie, Gewaltprävention, Geschichte und Teambildung. Beispielsweise nahmen 134 Jugendliche aus Dahme-Spreewald am Jugendtag in Blossin teil, der im Juli unter dem Motto "Jugend für Jugend" stattfand. 18 junge Menschen, unterstützt von Sozialarbeitern, führten den Tag durch.

Gefördert wurden weiterhin 33 Ferienfahrten sowie vier Fahrten zu Gedenkstätten, an denen rund 100 junge Dahme-Spreewälder teilnahmen. 127 000 Euro wurden Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt. 18 Anträge gab es für die bewährten 48-Stunden-Aktionen, bei denen sich Jugendliche für ihren Club, Wohnort oder Stadtteil engagieren können.

Laut Landkreis umfasst der Bereich Jugendhilfeplanung 36,5 Personalstellen für Jugendsozialarbeiter. Zusätzlich seien 2016 sechs Stellen für Sozialarbeit an Schulen gefördert worden. Rund 1,6 Millionen Euro seien dafür aus dem Kreishaushalt geflossen.