| 00:00 Uhr

Jubiläum in der Vordermühle

Krossen.. Ein Jubiläum wird am Sonntag in der Vordermühle bei Krossen begangen. „Unsere Familie ist jetzt 50 Jahre in der Region“, sagt Besitzer Dietmar Scholz. „Das wollen wir mit Freunden, Bekannten und allen Interessierten gern feiern. Andreas Staindl

" Aus Schlesien seien die Eltern mit den Kindern einst gekommen. Der Vater sei Müller und Bäcker gewesen und habe damals aus der Zeitung vom Verkauf der Vordermühle erfahren. Dietmar Scholz vermutet, dass das Bauwerk etwa 350 Jahre alt ist. Wie er erzählt, stamme auch seine Mutter aus einer Müllerfamilie.
Den früheren Bäckerwagen des Vaters hat der Kutschenliebhaber wieder hergerichtet. Manchmal spannt er die Pferde vor und fährt über Land, so wie einst sein Vater in der schlesischen Heimat.
Als die Familie nach Krossen kam, war Dietmar Scholz 17 Jahre alt und in der Lehre zum Gärtner. Gearbeitet habe er im Beruf nicht. "Ich wurde in der Mühle gebraucht." Bis in die 1960er-Jahre sei dort Mehl gemahlen worden, erzählt Dietmar Scholz. Später seien Futtermittel geschrotet worden - „bis 15 Tonnen pro Tag“ . Seit dem Jahre 2000 sei der Mühlenbetrieb eingestellt, so der Hausherr.
Vergessen scheint die Vordermühle nicht. "Immer wieder kommen Leute vorbei", sagt Dietmar Scholz. Denen zeige er die Technik. Hingucker sei das große Wasserrad, das 1991 die Turbine als Antrieb ersetzt habe. Der Grundriss der Mühle mit Wohngebäude und Stallanlagen sei aber nahezu unverändert.
Dietmar Scholz wohnt heute allein in der Vordermühle. "Ich bin der Mühlengeist", scherzt er. Sein Bruder Joachim Scholz besuche ihn oft. Er wohnt im benachbarten Schäcksdorf und erzählt, dass er zwölf Jahre alt gewesen sei, als die Familie nach Krossen kam. Am Sonntag werde auch ein dritter Bruder aus Hannover anreisen.
Dietmar Scholz will ein Schwein grillen, Kaffee und Kuchen anbieten. Ab 14 Uhr erwartet er die Gäste. "Mit der Feier", sagt der 67-Jährige, "wollen wir uns für das Vertrauen bedanken, dass uns die Menschen ein halbes Jahrhundert lang geschenkt haben".