| 02:39 Uhr

Jobcenter macht auf Bildungspaket aufmerksam

Lübben/Luckau. In vielen Familien im Landkreis ist Geld knapp, erst recht, wenn mehrtägige Klassenfahrten, Kitaausflüge oder Beiträge für den Fußballverein zu zahlen sind. Ganz zu schweigen vom Nachhilfeunterricht. red/SvD

Aus diesem Grund weist Daniel Hofmann vom Jobcenter LDS noch einmal auf das Bildungspaket hin: Es gibt Kindern aus Familien mit geringem Einkommen mehr Chancen. Ihm zufolge haben Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre, die Hartz IV, Wohngeld, Sozialhilfe oder Kinderzuschlag bekommen, Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungspaket. Es fallen keine Gebühren an, und die in Anspruch genommenen Leistungen aus dem Bildungspaket werden nicht von der Grundleistung abgezogen. Die Anträge seien zudem sehr einfach und übersichtlich, so Hofmann. Anträge sind im Jobcenter (Hartz-IV-Empfänger) oder im Sozialamt zu stellen.

Telefon-Kontakt bei Fragen: Königs Wusterhausen 03375 279-700, Lübben 03546 228-290, Luckau 03544 5035-90