ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:49 Uhr

Investor verändert Windrad- Standorte bei Schäcksdorf

Schönwalde/Golßen. Der Amtsausschuss Unterspreewald hat den veränderten Standorten der Windkraftanlagen (WKA) am Standort Drahnsdorf und Steinreich im Windpark Schäcksdorf zugestimmt. Das Baugesuch der betroffenen Anlagen war mit früherem Beschluss zurückgestellt worden, weil sie sich außerhalb und teilweise in unmittelbarer Nähe der festgesetzten Konzentrationsfläche A-Schäcksdorf befanden. Andreas Staindl/asd1

Nach Gesprächen des Amtes Unterspreewald mit den Antragstellern haben diese laut Verwaltung die Standorte überarbeitet und geändert. Die zwei betroffenen Windräder seien jetzt an die Konzentrationsfläche des Teilflächennutzungsplans des Amts Unterspreewald angeglichen und sollen in den Plan eingearbeitet werden. Die beantragte Rückstellung des Baugesuchs soll nach Einreichung der geänderten Standorte beim Landesumweltamt zurückgenommen werden.

Insgesamt sollen zehn Windkraftanlagen des Typs Vestas V 126 mit einer Leistung von 3,3 Megawatt am Standort Drahnsdorf und Steinreich im Windpark Schäcksdorf errichtet werden.