ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:32 Uhr

Höhere Sicherheit für Gießmannsdorfer Kita-Kinder

Die Kita-Kinder nehmen im Spiel den Bau schon vorweg. Foto: be
Die Kita-Kinder nehmen im Spiel den Bau schon vorweg. Foto: be FOTO: be
Gießmannsdorf. In der Gießmannsdorfer Kita wird der Brandschutz auf Vordermann gebracht. Das hat Luckaus Hauptamtsleiter Michael Klinkmüller erklärt. be

Eltern waren besorgt, weil eine Kontrolle vor einem Jahr Mängel zutage förderte.

Laut Amtsleiter geht es um eine Investition von rund 40 000 Euro. Nach Angaben von Luckaus Kämmerer Thomas Rohr sind die nötigen Arbeiten Bestandteil der Haushaltsplanung für 2011. Michael Klinkmüller zufolge ist ein Bauantrag gestellt worden, die Genehmigung stehe noch aus.

Wo das möglich war, seien Unzulänglichkeiten sofort abgestellt worden, sagte der Amtsleiter weiter. So wurden Brandmelder installiert und die Feuerlöscher in geringerer Höhe angebracht. „Wir haben nach der Kontrolle auch die Garderobe vom Erdgeschoss ins Untergeschoss verlagert, um den Fluchtweg freizuhalten“, berichtet Kita-Leiterin Sylvia-Kathrin Karche. Aufwendigere Leistungen wie der Einbau von zwei Brandschutztüren vor der Garderobe sowie im Obergeschoss am Zugang zu den Schlafräumen sollen folgen.

In der Kita werden 24 Jungen und Mädchen betreut. Die Verbundenheit mit dem Haus zeigte eine Spendenaktion. Teilnehmer eines Ernährungskurses in Gießmannsdorf sammelten 150 Euro für den Brandschutz. „Das Geld stammt aus einem Preistopf, aus dem Abnehmerfolge honoriert und soziale Zwecke unterstützt werden“, erklärte Kursleiterin Carmen Schniese. Auch wenn die Stadt für das Abstellen der Sicherheitsmängel aufkomme, freue sich die Kita über die Spende, so Michael Klinkmüller.