| 02:51 Uhr

Historischer Ladenbummel, Buttern und ein zahmer Uhu

Uckro. Eintauchen in das Landleben zu Omas Zeit und außerdem selbst aktiv werden können große und kleine Besucher des traditionellen Osterfestes im Land- und Erlebnismuseum Uckro bei Luckau. Es beginnt am Ostersonntag um 13 Uhr an der Uckroer Dorfstraße 25. Barbara Erbe

Eine Sonderaustellung vermittelt einen Eindruck davon, wie es in der Zeit um 1900 in einem Gemischtwarenladen zugegangen ist. Dafür hat das Museumsteam das frühere Inventar aus Wehles Laden an der Calauer Straße in Luckau wieder aufgebaut, von der Ladentheke bis hin zur alten Waage und den Vorratsbehältern, in denen Gries und Grütze gelagert wurden.

Wer mag und ein wenig Mühe nicht scheut, kann außerdem beim Fest in kleinen Gefäßen Schüttelbutter aus Schlagsahne herstellen. "Etwa zehn Minuten dauert es, bis die Butter fertig ist", sagt Burg lind Pundrich vom Landmuseum. Zudem können die Gäste auch Hefeplinsen selbst backen oder fertig genießen mit frisch geröstetem Gerstenkaffee. Im mollig warmen Hof-Café, das mit neuem Schornstein und Kaminofen ausgestattet wurde, werden außerdem Torten nach Hausfrauenart angeboten.

Überzählige Kalorien lassen sich wieder abtrainieren bei den 13. Museumsmeisterschaften für Kinder und Erwachsene im Oster eierwalen. Die Jüngsten sind auch eingeladen, Osterkörbchen zu basteln und damit gleich auf die Eiersuche zu gehen. Die reiferen Jahrgänge unterhält Hans-Georg Nerlich währenddessen auf der Klarinette mit Frühlingsliedern.

Neben dem Osterhasen hat sich für Ostersonntag im Land- und Erlebnismuseum ein weiterer tierischer Gast angekündigt. Ein Falkner wird seinen Uhu auf dem Gelände präsentieren. "Die Kinder dürfen ihn gern streicheln", sagt Burglind Pundrich.