(red) Nur noch bis 3. Oktober können sich Interessierte für eine Fahrt mit einer historischen Dampflok zum Dresdner Striezelmarkt anmelden. Abfahrt werde am 14. Dezember in Blankenfelde gegen 7 Uhr sein, teilt Dietmar Becker aus Baruth mit. Er organisiert den Ausflug gemeinsam mit den Berliner Dampflokfreunden.

Die Sonderfahrt sieht einen festen Halt in Baruth gegen 7.45 Uhr vor. Ein weiterer Stopp wird möglicherweise in Uckro eingelegt. Die geplante Ankunft bei der Rückfahrt wird der Mitteilung zufolge gegen 21 Uhr in Baruth sein, gegen 22 Uhr in Blankenfelde. Ein weiterer Haltebahnhof ist Elsterwerda.

„Die konkreten Fahrzeiten werden endültig durch die Deutsche Bahn voraussichtlich zwei Wochen vor dem Termin bestätigt. Abweichungen sind also noch möglich“, teilt der Organisator weiter mit. Für Fans solcher Sonderfahrten unter Dampf ist dennoch Eile geboten, denn von den 120 verfügbaren Plätzen sind ihm zufolge nur noch rund 20 zu vergeben.

„Die Teilnehmer werden fast ausschließlich aus den Landkreisen Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald und Elsterwerda sein“, schätzt er ein und rechnet mit Interessenten aus dem Bereich Luckau, Golßen und Dahme.

Etwa sieben Stunden Aufenthalt sind beim 585 Strietzelmarkt in Dresden am 14. Dezember eingeplant. Die Teilnehmer dürfen an der Frauenkirche einen Blick hinter die Kulissen der traditionellen Stollenzubereitung werfen oder erz­gebirgische Holzschnitzer bei der Arbeit beobachten. Es gibt eine Kinderbackstube und das nostalgische Etagenkarussell.

Der historische Schnellzug fährt ab Blankenfelde und Baruth mit Speisewagen. Fahrkarten inklusive Sitzplatzreservierung gibt es unter 0170 4794586.