ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:42 Uhr

Sonniger Feiertag zieht ins Grüne
Himmelfahrt bleibt in der Lausitz „erstaunlich ruhig“

Die Radpartien ins Grüne sind in der Lausitz nach Einschätzung der Ordnungshüter erstaunlich ruhig gestartet. Diese illustre Truppe aus Luckau hat ein sicheres Heimkehr-Ziel: Die lieben Frauen warten am Grill.
Die Radpartien ins Grüne sind in der Lausitz nach Einschätzung der Ordnungshüter erstaunlich ruhig gestartet. Diese illustre Truppe aus Luckau hat ein sicheres Heimkehr-Ziel: Die lieben Frauen warten am Grill. FOTO: Juliane Ratajczak
Update: Luckau/Cottbus. Der Männertag wird in der Lausitz zunehmend zu einem Tag der Familie. Bis auf harmlose, wenn auch schmerzende Blessuren hat die Leitstelle bisher keine der in den vergangenen Jahren noch üblichen Rettungseinsätze zu vermelden.

Vermutlich ist der Trend zum Familienausflug am Himmelfahrtstag auch ein guter Grund dafür, dass der Herrentag aus Sicht der Ordnungshüter „erstaunlich ruhig“ begonnen hat.

Punkt 10 Uhr sind auch zehn Männer aus dem Luckauer Stadtteil Sando auf Männertagstour gestartet. Seit den 80er-Jahren ist die Truppe am Himmelfahrtstag in der Region unterwegs. Früher hatten die Unverwüstlichen bis zu 18 Haltestellen auf dem Fahrplan. Heute sind es weniger, bestätigt die illustre Runde. Vor dem Start wird ein großes Frühstück verputzt, um Energie für den Pedalritt zu sammeln. Diesmal bei Familie Jahn. Am Abend locken die Frauen am Grill. Auch für die pünktliche Heimkehr sollte so fraulich-clever gesorgt sein.

Die Leitstelle Lausitz vermeldet: Der Vatertag ist auf den Straßen und Radwegen „erstaunlich ruhig“ angelaufen.

Die Ordnungshüter der Polizei sind auf einen langen Kontrolltag eingestellt – auch auf dem Wasser.

(fza)