Doch danach bestimmte Wünsdorf/Sperenberg das Spiel und erzielte drei Tore. In Halbzeit zwei das gleiche Spektakel: Die Gäste schossen drei weitere Tore. Lübbenau/Lübben zeigte nur noch wenige Akzente und hatte Glück, dass Torhüter Paul Schlorf seine Mannschaft vor einem zweistelligen Ergebnis bewahrte. Mit dem Schlusspfiff traf dann noch einmal C-Junioren-Spieler Pascal Lehmann per Strafstoß zum 2:6-Endstand.