ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:43 Uhr

Herzensmensch
Heimat im Herzen, Leidenschaft auf der Zunge

 Herzensmenschen
Herzensmenschen FOTO: LR / Schubert, Sebastian
Luckau. Jutta Dzielak ist Luckauerin mit Leib und Seele. Ihre offene Art als Moderatorin ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Von Anja Brautschek

Sobald ihre Stimme durch Lautsprecher ertönt, wird sie von den meisten erkannt. Mit sanfter, warmer Stimme hat sie zuletzt auf die Veranstaltungshöhepunkte der 25. Niederlausitzer Leistungsschau aufmerksam gemacht und Gewerbetreibende der Region vorgestellt. Als Moderatorin ist Jutta Dzielak bei fast allen Veranstaltungen in Luckau anzutreffen und durch Feste wie das Spreewaldfest, die frühere Gewerbemesse Lübben oder die Herzberger Messe auch weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. „Ich liebe einfach das Mikrofon“, sagt Jutta Dzielak.

Das Talent dazu wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. „Meine Mutter war eine richtige Kultur-Attachée“, sagt Jutta Dzielak. Sie hat Volksfeste und Konzerte für die Stadt Luckau organisiert oder am Programm der Jugendweihen mitgewirkt. Mit vier Jahren stand Jutta Dzielak selbst zum ersten Mal auf einer Bühne – natürlich in Luckau. Für ein Bühnenstück durfte sie als Schneeflöckchen auftreten, ist mit Kultur groß geworden. Zu Jugendzeiten stand sie als Mitglied des Jungen Ensembles mehrfach auf der Bühne, hat auch die Jugendweihen jahrelang mitgestaltet. Immer öfter hat sie für Programme die Sprecheinlagen übernommen, was das Interesse dafür so richtig entfachte. Eine Ausbildung hat sie dafür nie absolviert und sich das Moderieren über Jahre und Jahrzehnte selbst angeeignet. „Ich stehe lieber neben der Bühne. Das Moderieren ist etwas, dass nicht jeder kann“, sagt die 71-Jährige.

Während sie die eine Leidenschaft – das Moderieren – eher auf der Zunge trägt, ist die andere tief in ihrem Herzen verwurzelt: die Stadt Luckau. Jutta Dzielak ist in Luckau geboren und mit Leib und Seele Luckauerin. „Hier ist mein Lebensmittelpunkt“, sagt sie. Hochinteressante Menschen habe sie dort getroffen und Erlebnisse erfahren, von denen sie noch heute schwärmt. Beispielsweise das Konzert von Electra 1971 im Capitol. „Es gibt heute noch Leute die sich daran erinnern. Das ist einfach toll“, sagt sie. Oder die jährliche Tombola, die ihre Mutter maßgeblich organisiert hatte. Als eines Tages die Stanzmaschine der Lose ihren Geist aufgab, mussten die Helfer improvisieren. Tausende Lose wurden per Hand zusammengefügt. „Ich habe an der Nähmaschine gesessen und wir haben stundenlang alle Lose zugenäht“, erinnert sich Jutta Dzielak und lacht.

Ein ganz neuer Horizont habe sich für die Luckauerin durch ihre Tätigkeit beim Lokalfernsehen ab 1997 eröffnet. Viele große und kleine Anlässe hat sie in dieser Zeit begleitet, Persönlichkeiten wie Ministerpräsidenten oder Promis kennengelernt. Vom Gefängnisgelände bis zum FCKW-Kühlschrank begegneten ihr die unterschiedlichsten Themen in ihrer Heimat. So lernte sie, Luckau mit anderen Augen zu sehen, achtet auch heute noch auf die liebenswerten Details der Stadt und ihren Menschen.

Vor allem am Schlossberg hängt Jutta Dzielaks Herz aber besonders. Schon das Traditionsgasthaus der Familie Lobedan habe ihre Kindheit bestimmt. Dort gab es damals die besten Knacker bei Fassbrause oder Berliner Weiße. Als später die Handelsorganisation (HO) die Einrichtung übernahm, führten auch die beruflichen Wege von Jutta Dzielak zum Schlossberg. Mit einem 16-köpfigen Team hat sie viele Jahre dort gekellnert. An diese Zeit erinnert sich Jutta Dzielak noch heute gern, denn das Team war „toll. Wir waren eine gute Truppe und hatten eine tolle Zeit.“ Selbst eine Wohnung am Fuß des Schlossberges hat sie eine Zeit lang bezogen. Es sind unzählige, schöne Stunden, die sie mit dem Schlossberg verbindet.

Viele Jahre später hat es sie erneut zum Schlossberg gezogen. Sie hat sich dort ein Büro eingerichtet, war die Schlossberg-Beauftragte und stand dem Tanzstudio „Studio 77“ als Betreiber mit Rat und Tat zur Seite, als die Einrichtung in wirtschaftlich schwieriges Fahrwasser geriet – bis sie im vergangenen Jahr den neuen Infopunkt in der Hauptstraße eröffnete. Luckau ohne Schlossberg? Für Jutta Dzielak unvorstellbar. Bis heute kämpft sie für den Erhalt der für sie einmaligen Einrichtung. „Es ist ein Kleinod in der Stadt. Für mich ist es ein Herzenswunsch, dass der Schlossberg saniert wird und erhalten bleibt“, sagt sie.

Als Vorstandmitglied des Gewerbevereins „Wir sind Luckau“ setzt sie sich außerdem in der Stadt für die Interessen und Belange der Händler und Handwerker ein. Die Niederlausitzer Leistungsschau sieht sie für heimische Gewerbetreibende als wichtiges Schaufenster. „Als Moderatorin ist es bis heute mein Anspruch, den Messecharakter zu erhalten“, erklärt sie. Das gelingt, indem sie Firmen vorstellt und neugierig auf deren Stände macht. Doch was genau entlang der Nissanstraße so alles passiert, blieb ihr bislang auf dem Sprecherplatz verwehrt. Bis zu diesem Jahr. Zum 25. Jubiläum der Leistungsschau hat das Organisationsteam um Tino Wolff eine Rundfahrt über das Messegelände für die Luckauerin organisiert. Zum ersten Mal konnte sie Messeluft abseits des Mikrofons schnuppern. „Das war eine Wahnsinns-Erfahrung. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Aber auch Veranstaltungen wie den Maxi-Herbstmix oder den Weihnachtsmarkt hat die begeisterte Kulturfrau gemeinsam mit engagierten Luckauern auf den Weg gebracht. Den Tourismus so richtig in Schwung bringen, dass wünscht sich Jutta Dzielak für die Stadt. Die unzähligen Facetten von Luckau – von Ruhepol bis Partymeile – hat sie filmisch selbst vor etwa zwei Jahren in einem Imagefilm festgehalten. Es zeigt sehenswerte Details der Stadt und gibt einen Einblick in die Geschichte und Kultur – fast schon eine Liebserklärung an ihre Heimatstadt Luckau.

In einer Serie stellt die RUNDSCHAU in loser Folge Herzensmenschen vor. Es geht um Männer und Frauen, die mit Leidenschaft und großem Engagement ihre Sache verfolgen – oder in ihrem Leben eine Herzensentscheidung treffen mussten, die nicht ohne Risiko war und vieles verändert hat. Wenn Sie Vorschläge haben, wer im Rahmen dieser Serie vorgestellt werden sollte, wenden Sie sich gern an die LR, am besten per E-Mail an red.spreewald@lr-online.de.

 Jutta Dzielak ist in Luckau geboren und Luckauerin mit Leib und Seele. Bei vielen Veranstaltungen in der Stadt, aber auch der Umgebung ist sie hinter dem Mikrofon als Moderatorin anzutreffen.
Jutta Dzielak ist in Luckau geboren und Luckauerin mit Leib und Seele. Bei vielen Veranstaltungen in der Stadt, aber auch der Umgebung ist sie hinter dem Mikrofon als Moderatorin anzutreffen. FOTO: LR / Anja Brautschek
 Jutta Dzielak ist in Luckat geborgen und Luckauerin mit Leib und Seele. Bei vielen Veranstaltungen in der Stadt, aber auch der Umgebung ist sie hinter dem Mikrofon als Moderatorin anzutreffen.
Jutta Dzielak ist in Luckat geborgen und Luckauerin mit Leib und Seele. Bei vielen Veranstaltungen in der Stadt, aber auch der Umgebung ist sie hinter dem Mikrofon als Moderatorin anzutreffen. FOTO: LR / Anja Brautschek