ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:11 Uhr

Tag der Restaurationen
Heideblicker Kirchen öffnen Sonntag

In der Kirche in Walddrehna können im Inneren Wandmalereifragmente aus dem Spätmittelalter erkundet werden.
In der Kirche in Walddrehna können im Inneren Wandmalereifragmente aus dem Spätmittelalter erkundet werden. FOTO: Franziska Dorn
Goßmar/Walddrehna/Riedebeck. Experten geben zum Tag der Restaurationen Einblick in ihre Arbeit.

(red/abh) Am Sonntag, 14. Oktober, findet zum ersten Mal europaweit der Tag der Restaurierung statt. Veranstaltet wird diese Aktion vom Verband der Restauratoren (VDR). Dabei geben Restauratoren exklusive Einblicke in ihre Arbeitswelt. Auch der Kirchenkreis Niederlausitz beteiligt sich an dem Aktionstag. Gleich drei Kirchen in der Gemeinde Heideblick haben dazu am kommenden Sonntag jeweils von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

In Goßmar stellen Diplom-Restauratorinnen die jüngst freigelegten Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert vor. Sie geben Einblick in ihre Arbeit, erläutern das Vorgehen der Freilegung in der Kirche und zeigen sowohl die Malereien als auch Ergebnisse diverser Untersuchungen, die sie in Goßmar durchgeführt haben.

In Riedebeck machen die Experten ihre Arbeit an den mittelalterlichen Wandmalereien deutlich. Dort haben die Diplom-Restauratoren Sonia Cárdenas, Anna-Sara Bucheim und Anika Baseman die Malereien freigelgt und für die Nachwelt erhalten. Eine weitere Besonderheit in dieser Kirche: der vermutlich noch ältere Terrakottafußboden. Vor Ort erfahren interessierte Gäste die Vorgehensweise zur Erhaltung der Verzierungen und zu den konservatorischen Besonderheiten in Riedebeck.

In Walddrehna widmen sich die Restauratoren vor allem dem historischen Putz. Anhand der erhaltenen Reste des spätmittelalterlichen Fassadenputzes erhält der Besucher einen Eindruck davon, wie die ehemals aufwendige Gestaltung der Fassade ausgesehen haben könnte. Aber auch im Inneren der Dorfkirche gibt es spannende Details zu entdecken. Erst vor Kurzem wurden dort im Rahmen der Restaurierungsarbeiten Wandmalereifragmente freigelegt. Sie sind nur ein kleiner Ausschnitt und zeugen von einer spätmittelalterlichen Ausgestaltung der Kirche.

Die drei Kirchen haben jeweils von 11 bis 15 Uhr ihre Türen geöffnet. Vorherige Anmeldungen sind nicht notwendig. Einen Überblick über alle Aktionen und andere Veranstaltungen in der Region gibt es im Internet unter www.tag-der-restaurierungen.de.

(abh)