ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:17 Uhr

HC Spreewald und SV Calau wollen sich zusammenschließen

Handball.. Die Handballer des HC Spreewald und der SV Calau planen, sich zusammenzuschließen. Ab der Saison 2009/10 wollen die Klubs unter dem Mantel des HC Spreewald antreten. Bereits jetzt haben die Vereine eine enge Zusammenarbeit vereinbart.


Am vergangenen Freitag trafen sich Trainer sowie Spieler der ersten und zweiten Männermannschaft des SV Calau mit den Verantwortlichen des HC Spreewald. Die Präsidenten beider Vereine, Ralf Zimmermann (HC) und Joachim Orbanz (SV) erläuterten die Chancen für einen leistungsorientierten Handball in der Region. "Alle Vereine haben in den kommenden Jahren mit Mitgliederschwund in den Altersgruppen 13 bis 17 Jahren zu kämpfen", sagte Joachim Orbanz. Um den Handball nicht zu gefährden, sei zunächst eine Kooperation und somit die gezielte Förderung von Talenten vorgesehen, später soll der Zusammenschluss folgen. „Ab der Saison 2008/09 wird die Abteilung Handball in Calau eine neue Denkweise zur Ausrichtung besprechen und Vorschläge für den Erhalt beschließen“ , sagte Calaus Vorstandsmitglied Sven Hagemeister.
Erste Spielerwechsel von der SV Calau zum HC Spreewald hat es bereits gegeben. Im Bereich der Jugend werden die angemeldeten wenigen Calauer Spieler einen Einsatz in den Jugendmannschaften beim HC Spreewald bekommen.
Die erfolgreiche Arbeit bei den Frauen und Mädchen soll in Calau weiter erhalten bleiben. Ab der Saison 2009/2010 soll sie im Verein des HC Spreewald weitergeführt werden. Als Frauenhochburg sei Calau vorgesehen. (fsz)