ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Großer Pflanzenmarkt lockte Hobbygärtner

Luckau.. Kurze Wege in Sachen Blumen- und Pflanzenkauf hatten die Luckauer wieder am Sonnabendvormittag. 13 Gärtnereien hatten den Parkplatz in der Südpromenade wieder in ein blühendes Paradies verwandelt. Gabriele Bernhardt

Aus Herzberg, Görlsdorf und Calau waren sie mit ihren Transportern oder Lastwagen angereist, um zum fünften Mal in der Gartenstadt das in geballter Form zu präsentieren, was sie in den letzten Wochen aus Sämereien zu stattlichen Pflanzen herangezogen hatten.
Den Kunden, die das Angebot bereits gegen 9 Uhr gut nutzten, gingen die Augen über. Sie hatten die Qual der Wahl, sich unter den unzähligen Balkonpflanzen, Stauden oder Gemüsepflanzen zu entscheiden. Aber alle trafen ihre Wahl spätestens dann, als sie das blühende Areal zwei- oder dreimal umkreist hatten.
Einzig das Wetter spielte bei diesem Kaufvergnügen nicht so richtig mit. Sind das schon die Eisheiligen oder dauert die Kälteperiode noch weitere Tage an? - das war Gesprächsthema bei jedem Händler. „Ich kann Ihnen ja sagen, pflanzen sie die Tomaten einfach ins Beet“ , erklärte eine Gärtnerin. „Dann sind sie in der nächsten Woche wieder bei mir und kaufen neue Pflanzen“ , war sie ehrlich und hielt auch mit ihrer fachmännischen Meinung nicht hinterm Berg: Die empfindlichen Pflanzen einfach die nächsten Tage im Gewächshaus, Schuppen, Keller oder an einem anderen geschützten Ort unterstellen. „Licht und ein wenig Wasser, dann halten die Tomaten das auch aus.“
Und so zogen die Luckauer schließlich mit vollen Körben oder gut bepackten Kisten wieder nach Hause und sind so für die kommende Garten- oder Balkonsaison bestens gerüstet.