| 02:42 Uhr

Golßener erstmals auf Lübbener Ausstellung

Erfolgreiche Züchter unter sich: Hans-Jürgen Schmidt (links) hat den Landesverbandsehrenpreis für seine Taube gewonnen, Manfred Kalz (rechts) einen Kreisverbandsehrenpreis.
Erfolgreiche Züchter unter sich: Hans-Jürgen Schmidt (links) hat den Landesverbandsehrenpreis für seine Taube gewonnen, Manfred Kalz (rechts) einen Kreisverbandsehrenpreis. FOTO: Andreas Staindl/asd1
Lübben. Rassegeflügel in hoher Qualität wurde am Wochenende in Lübben präsentiert. Der Rassegeflügelverein Lübben und Umgebung 1896 e.V. hatte zur Ausstellung in die ehemalige Markthalle in der Berliner Chaussee eingeladen. 21 Züchter haben sich mit rund 200 Tieren an der Vereinsschau beteiligt. Andreas Staindl / asd1

Manfred Kalz ist zufrieden. "Die Qualität der gezeigten Tiere ist hoch", sagt der Ausstellungsleiter. "Unsere Züchter haben gute Arbeit geleistet und ihre Tiere optimal auf die Schau vorbereitet."

Vier Mal wurde ein "vorzüglich" vergeben - die höchste Note im Bewertungssystem. Die derart prämierten Tiere entsprechen in jeder Hinsicht dem Standard; es gibt nichts auszusetzen. Sieben Tiere wurden diesmal mit "hervorragend" bewertet. Die Preisrichter haben lediglich Kleinigkeiten gefunden, die eine noch bessere Bewertung verhindern.

Für die hohe Qualität der Vereinsschau spricht auch, dass jedes der rund 200 Tiere eine Note erhalten hat, was nicht immer der Fall ist, wie Manfred Kalz sagt: "Die Preisrichter legen strenge Maßstäbe an, schauen sehr genau hin."

Er und die anderen Züchter bereiten ihre Tiere gezielt auf eine Schau vor. Damit sie sich in voller Schönheit zeigen, wird zu Hause trainiert. "Ich ziehe mir einen weißen Kittel an, wie ihn auch die Preisrichter tragen, und schalte Musik ein, um meine Tiere auf die Atmosphäre der Bewertung vorzubereiten", erzählt der Ausstellungsleiter. Zudem werden die Tiere geputzt, eventuell deren Federn verschnitten.

Die Züchter geben sich große Mühe, ihre Tiere bestmöglich zu präsentieren, denn sie fahren während einer Ausstellung quasi die Ernte des Zuchtjahres ein. Hans-Jürgen Schmidt ist das am Wochenende am besten gelungen. Der Lübbener gewann mit seiner Taube "Coburger Lerche, ohne Bund Silber" den Landesverbandsehrenpreis - die höchste Auszeichnung der Schau. Der Lübbener ist ein erfahrener Züchter, engagiert sich seit mehr als vier Jahrzehnten für sein Hobby. "Doch ob man ein Spitzentier hat, erfährt man erst mit der Bewertung", sagt er. Die Liebe zur Rassegeflügelzucht hatte ihn schon als kleiner Junge gepackt: "Einmal mit dem Virus betroffen, bleibt man dabei." Auch wenn das nicht leicht ist: "Man muss täglich für seine Tiere da sein, kann nicht einfach schnell mal in Urlaub fahren." Die Mühe zahlt sich aus.

Während der Vereinsschau wurden auch drei Kreisverbandsehrenpreise vergeben. Zwei davon gingen in den Unterspreewald, nämlich an Wolfgang Nuglisch aus Schlepzig für seine "Elsterkröpfer blau" und Rudi Peisker aus Golßen für seine "Englischen Kröpfer weiß". Züchter aus Golßen waren erstmals bei der Schau des Rassegeflügelzuchtvereins Lübben und Umgebung dabei, wie Manfred Kalz erklärt. Ihm zufolge feierten auch Zuchtfreunde aus Baruth (Teltow-Fläming) ihre Schau-Premiere. Die Baruther hatten Puten, die Golßener Gänse dabei. "Diese Tiere machen unsere Ausstellung noch interessanter, sagt der Ausstellungsleiter.

Er wurde ebenfalls mit einem Kreisverbandsehrenpreis geehrt, den er für seine "Kingtaube blau mit Band" erhielt. Auch ein Kreisverbandsjubiläumspokal wurde vergeben. Der Vereinsvorsitzende Karl Richter aus Schönwalde (Unterspreewald) hat ihn für sein "Zwerghuhn schwarz" gewonnen. Zudem wurden weitere Ehrenpreise verliehen. "Die Preise sind Anerkennung für uns Züchter, dass wir gute Arbeit geleistet haben", sagt Manfred Kalz.

In drei Wochen gibt es die nächste Möglichkeit, ihre Zuchttiere zu präsentieren. Dann wird zur Kreisschau eingeladen, die ebenfalls in der früheren Markthalle in Lübben stattfindet. Der Ausstellungsleiter geht davon aus, dass die Qualität der Tiere noch höher ist, "weil deren Federkleid dann fertig ist".

Zum Thema:
21 Aussteller haben rund 200 Tiere während der Schau des Rassegeflügelzuchtverein Lübben und Umgebung am Wochenende präsentiert. 19 große Hühner, 43 Zwerghühner sowie 103 Tauben waren zu sehen. Züchter aus Lübben und Umgebung sowie aus dem Unterspreewald und dem Landkreis Teltow-Fläming haben ausgestellt.