ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:34 Uhr

Stadtradeln für den guten Zweck
Golßen tritt zum Gurkentag in die Pedale

Im vergangenen Jahr radelte auch Golßens Bürgermeister Hartmut Laubisch beim EnviaM-Städtewettbewerb fleißig mit.
Im vergangenen Jahr radelte auch Golßens Bürgermeister Hartmut Laubisch beim EnviaM-Städtewettbewerb fleißig mit. FOTO: Michael Setzpfandt / Michael Setzpfandt/EnviaM
Golßen. Städtewettbewerb der enviaM macht Station.

Golßen will in der nächsten Wochen so richtig in die Pedale treten. Denn zum Spreewälder Gurkentag am 12. August geht die Stadt beim Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS an den Start. Von 11 bis 17 Uhr stehen ein Kinder- und ein Erwachsenenfahrrad in der Straße der Einheit auf dem Parkplatz des Penny-Markts bereit. Auf denen gilt es, so viele Kilometer wie möglich zu radeln.

Unter dem Motto „15 Jahre mit Herz und Energie für den guten Zweck“ kämpfen insgesamt 25 Kommunen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen um jeden Kilometer. Der Sieger erhält wieder 8000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt, alle weiteren Plätze entsprechende Prämien und ab Platz sechs gibt es vier Euro pro Kilometer.

Als besondere Aktion dürfen die Stadtoberhäupter in diesem Jahr bereits vorab zeigen, was in ihnen steckt. Sie erhalten für acht Tage ein E-Bike, auf dem sie bis zum Wettbewerbstag zusätzliche Kilometer erradeln sollen. Für jeden Kilometer gibt es auch dafür vier Euro, maximal insgesamt 400 Euro, für den guten Zweck.

Welches gemeinnützige Projekt mit dem Geld unterstützt werden soll, entscheiden die Teilnehmer per Stimmzettel am Wettbewerbstag.

In Golßen stehen folgende Projekte zur Auswahl: Die Freiwillige Feuerwehr 1902 Golßen braucht zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit einen neuen Pkw-Anhänger. Der Golßener Anglerverein benötigt ein elektronisches Display, um zukünftig kulturelle Veranstaltungen und Vereinstermine anzuzeigen. Die Dorfgemeinschaft Altgolßen möchte Rastplätze mit Unterständen an den Radwegen der Gemeinde errichten. Auf der Internet-Seite www.städtewettbewerb.de findet außerdem eine Online-Abstimmung statt.

In Brandenburg nehmen insgesamt vier Kommunen an dem Städtewettbewerb teil. Neben Golßen radeln auch Doberlug-Kirchhain, Kolkwitz und Neuhausen/Spree mit.

(red/abh)