| 02:45 Uhr

Gemeinsam lecker kochen und Neues entdecken

Viel Freude hatten Karola Strelow und Christina Polz (v. r.) beim Kochabend in Dahme. Stefan Dastig rührte erstmals einen Brotteig ein.
Viel Freude hatten Karola Strelow und Christina Polz (v. r.) beim Kochabend in Dahme. Stefan Dastig rührte erstmals einen Brotteig ein. FOTO: Keilbach/bkh1
Dahme. Kochen im Küchenstudio Kranz hat in Dahme bereits Tradition. Vor zehn Jahren, im Mai 2007, veranstalteten Andrea und Marco Dastig das erste Kochevent in ihren Verkaufsräumen. bkh

Gemeinsam mit dem früheren Inhaber der Gaststätte Klostergewölbe, Ronald Kneist, Sternekoch Mario Pfau oder dem Miele-Tafelkünstler Volker Hecht bereiteten schon viele Teilnehmer leckere Gerichte zu, lernten Neues kennen und kochten manch Bekanntes auf andere Art und Weise. Gemeinsam Kochen macht Spaß, bringt Anregungen für die eigene Küche und viel Erfahrungsaustausch mit sich.

Diesmal stand die "gesunde und alltagstaugliche Küche" auf dem Programm. Vorangegangen war dem Kochabend ein Vortrag von Katja Katschemba über gesunde Ernährung. Die Dahmenserin arbeitet als Coach für stressfreies Leben. "Dafür gebe ich Impulse, um andere Menschen zu motivieren und zu inspirieren. Eine bewusste und gesunde Ernährung gehört dazu", erläutert Katja Katschemba.

Der Vortrag gefiel Andrea Dastig. "Das sollten wir auch einmal praktisch ausprobieren, in unseren Räumen", regte sie an. Katja Katschemba sagte zu und stellte ein komplettes Menü zusammen. Als Vorspeise stand ein Birnen Carpaccio mit Chicorée auf dem Plan. Für den Hauptgang war Ofen-Kabeljau mit Feta auf Spinatbett zuzubereiten, dazu Bratkartoffeln à la Jamie Oliver und ein Ofen-Gemüse-Salat.

Als Nachspeise buken die Teilnehmer Buchweizen-Pancakes und ergänzten diese mit frischem Obst oder auch Ahornsirup.

Zehn interessierte Hobbyköche waren gekommen, banden sich die Schürzen um, losten aus, wer welchen Teil des Menüs zubereitet, und verteilten sich in den Arbeitsbereichen. Salat waschen und schneiden, Birnen und Kartoffeln schälen, die Zutaten für Dips und Dressing mischen und verrühren, Zwiebeln und Knoblauch schnippeln, die Hobbyköche hatten gut zu tun. Ilka Schulze war schon bei mehreren Kochabenden dabei. "Wir haben hier schon Konfekt gemacht und andere leckere Sachen. Diesmal gab meine Enkeltochter Christina Polz den Anstoß", erzählte die Dahmenserin. Tochter Ira Polz war die Dritte im Bunde des Familientrios, das sich einen lehrreichen kulinarischen Abend gönnte. "Ich habe heute viele neue Anregungen bekommen und neue Zutaten kennengelernt, zum Beispiel Amaranth", so Eugenie Hampel.

Stefan Dastig rührte erstmals einen Brotteig ein und war erstaunt, wie einfach und schnell das für ein Dinkelvollkornbrot geht. Für Christina Polz hatte sich der Weg aus Potsdam nach Dahme gelohnt. "Bis jetzt schmeckt alles sehr gut", urteilte sie, und wendete dabei die Pancakes in der Pfanne. Wie diese Pfannkuchen aus Buchweizen lasse sich so manches andere Rezept gut zu Hause umsetzen, ergänzte die Potsdamerin. Wenn es weitere Interessenten fürs gemeinsame Kochen der alltagstauglichen, gesunden Küche gibt, könne es durchaus einen weiteren Praxisabend geben, kündigte Andrea Dastig nach der gelungenen Premiere mit Katja Katschemba an.