Das Sondergebiet „Motocross- und Reitsportanlage Wehnsdorf“ ist auf einem gutem Weg. Kürzlich haben die Gemeindevertreter einem entsprechenden Durchführungsvertrag und dem Satzungsentwurf einstimmig zugestimmt. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan für die Fläche wurde durch das Planungsbüro Siedlung und Landschaft Luckau erstellt.

Areal umfasst rund 4,3 Hektar

Behörden und betroffene Bürger wurden in das Verfahren bereits einbezogen, Entwürfe öffentlich ausgelegt und entsprechende Hinweise eingearbeitet. Die Gesamtfläche beträgt rund 4,3 Hektar, wobei keine neuen Flächen beansprucht werden. Das Gelände gliedert sich im Wesentlichen in drei Teile.

Mit dem Bebauungsplan wollen die Nutzer die planungsrechtlichen Grundlage für den Weiterbetrieb der Anlage schaffen. Die Motocrossstrecke wird von Freizeitsportlern und Mitgliedern des MSC Fürstlich Drehna als Trainingsstrecke genutzt. Wettkämpfe sind auf dem Gelände laut Eigentümer auch in Zukunft nicht vorgesehen.

Wehnsdorf

Auf dem Areal, das bislang als Landwirtschaftsfläche ausgewiesen war, wurde durch den Landwirtschaftsbetrieb Birgit Wache als Eigentümer 2013 ein kleiner Rundkurs für die motorsportbegeisterte Dorfjugend angelegt. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die Strecke nach und nach erweitert und umfasst heute einer Länge von 1500 Metern.

Training nur an ausgewählten Tagen

Trainingseinheiten sollen auf der Motorsportanlage auf einen Samstag im Monat beziehungsweise in den Sommermonaten zusätzlich jeden Mittwoch beschränkt werden. Damit liegt die Nutzungsintensität laut Planung bei rund 30 bis 40 Terminen im Jahr. Um eine Lärmbelastung in Wehnsdorf zu vermeiden, sollen wochentags maximal acht Fahrzeuge gleichzeitig die Strecke nutzen. Am Samstag können bis zu 20 Motorsportler die Anlage befahren. Im Herbst 2019 hat sich der Verein MX Wehnsdorf gegründet. Deren Mitglieder werden künftig Trainingseinheiten organisieren und die Einhaltung der Vorgaben sicherstellen.

Darüber hinaus wird ein separater Bereich des Geländes auch als Dressur- und Reitplatz durch den Pferdesportverein Wehnsdorf genutzt und soll auch künftig als Trainingsfläche dienen. Eine weitere Rasenfläche dient als Pkw-Stellplatz.