Luckauer, die ihrer Fitness und zugleich anderen Gutes tun wollen, sind eingeladen zum 1. Benefizlauf für das Evangelische Hospiz. Der Träger der Einrichtung, das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin, hat die Aktion unter das Motto „Gemeinsam etwas bewegen“ gestellt. Los geht es am Freitag, 5. Juni, ab 18 Uhr vor der Einrichtung Hoher Weg/ Schanzweg 5, wo auch das Ziel sein wird.
Wie Sozialarbeiterin Nadine Graßmel informiert, stehen verschiedene Kurse zur Auswahl. So gibt es für die Kleinen eine 400-Meter-Bambinistrecke und für alle anderen die Möglichkeit, zwei, fünf oder zehn Kilometer auf einem Ein-Kilometer-Rundkurs über die Luckauer Schanze zu absolvieren. Dabei können die Strecken auch individuell abgekürzt oder verlängert werden.

Startschuss gibt Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann

Mitmachen kann jeder, ob trainiert oder ungeübt, ob Jogger oder Walker, ob Alt oder Jung. Es werde keine Zeitmessung geben. Anmelden können sich Interessierte vor Ort ab 17 Uhr. Den Startschuss gibt Bürgermeister Gerald Lehmann. Wer nicht selbst mitlaufen will oder kann, ist als Zuschauer willkommen. Es wird gebeten, Parkplätze in der Umgebung zu nutzen.
Startgelder sind freiwillig und fließen als Spenden in die Arbeit des Hospizes, wo davon Gartenmöbel angeschafft werden sollen. Das Luckauer Hospiz ist letztes Zuhause für zwölf sterbende Menschen, die bis zum Schlussihren Alltag in Würde leben sollen.
Nähere Infos gibt es bei Nadine Graßmel, Telefon 03544 55707102, Mail: nadine.grassmel@diakonissenhaus.de