ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:52 Uhr

Neue Ausstellung
Galerie Kunstpause wählt schönstes Bild

 Schon im vergangenen Jahr hatten Hobbymaler in der Galerie „Kunstpause“ in Dahme Gelegenheit, ihre schönsten Bilder zu präsentieren .
Schon im vergangenen Jahr hatten Hobbymaler in der Galerie „Kunstpause“ in Dahme Gelegenheit, ihre schönsten Bilder zu präsentieren . FOTO: LR / Carmen Berg
Dahme. Finissage am Samstag. Neue Ausstellung für Februar ist bereits in den Startlöchern. Von Anja Brautschek

In der Dahmer Galerie Kunstpause gibt es noch bis Samstag, 2. Februar, ein besonderes Pausenangebot zu erleben. Unter dem Titel „Mein schönstes Bild“ konnten Hobby-Maler und interessierte Künstler ihre Werke einreichen. Entstanden ist dabei ein buntes Potpourri an Maltechniken und Stilen. Am Samstag, 17 Uhr lädt das Team der Galerie zur Finissage ein. Zum Abschluss gibt es auch noch einmal eine kreative Veranstaltung.

Zum Ende der Schau sind alle teilnehmenden Künstler eingeladen. Sie geben Feedback, beantworten Fragen und können anschließend ihr Werk wieder mit nach Hause nehmen. Zugleich kürt die Galerie Kunstpause in diesem Jahr erstmals die schönsten Bilder der Ausstellung. Die Besucher hatten die Möglichkeit, per Stimmzettel ihre drei Favoriten der Ausstellung zu küren. Ab 17 Uhr werden die drei Werke mit den meisten Stimmen feierlich bekannt gegeben.

Auf neue Kunst verzichten müssen Interessierte dann aber nur kurz. Eine neue Ausstellung steht bereits in den Startlöchern. Eine Woche später, am Samstag, 9. Februar, steht die Vernissage mit Agnes Saretz an. Die Cottbuserin zeigt „Kalenderblätter“ in Collage-Technik. Ab 16 Uhr hält Kerstin Heinze von der Galerie die Laudatio. Umrahmt wird das Programm mit Musik von Sandra Saretz. Zu sehen ist die neue Ausstellung bis zu den „Tages des offenen Ateliers“ in Brandenburg am 4. und 5. Mai.