(red/kr) Am Mittwochabend wurde die Polizei nach Cahnsdorf gerufen, weil es dort gegen 22.30 Uhr zum Zusammenstoß eines Iveco-Transporters mit einer Fußgängerin gekommen war. Ersten Ermittlungen zufolge befand sich die Frau in einer psychischen Ausnahmesituation und hatte unvermittelt die Fahrbahn betreten, sodass die Kollision trotz einer Notbremsung nicht mehr zu verhindern war. Die 35-jährige war durch einen Außenspiegel leicht verletzt worden. Durch den Notarzt wurde zur Verhinderung einer weiteren Eigengefährdung die Unterbringung der Frau in stationäre Behandlung angewiesen.