„Deutschlandweit wurden im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 260 000 Weihnachtspäcken auf den Weg gebracht“ , weiß Corinna Rudolph. Sie selbst hörte erstmals 1999 von der Aktion und entschloss sich spontan, diese zu unterstützen. Und so sammelt sie in ihrem Haus in Sieb die Schuhkartons, die viele Menschen der Region für Kinder in Krisengebieten in der Vorweihnachtszeit gepackt haben. „Die Firma Deichmann macht immer ein Lager leer, wo unsere Päcken bis zum Transport zwischengelagert werden“ , erklärt sie. Seit sich Frau Rudolph so engagiert, wird bei ihr zu Hause „Weihnachten schon eher gefeiert“ , weil sich das Wohnzimmer zu einem einzigartigen Geschenkelager entwickelt. „Meine Töchter helfen mir dabei, wenn wir die Geschenkkartons sortieren und verkleben.“ Benötigt würden vor allem Hygieneartikel, Schulmaterialien, Mützen und Handschuhe und kleine Spielsachen, weiß sie. Immer soviel, wie in einem normalen Schuhkarton Platz hat. Wichtig sei, darauf verweist sie nachdrücklich, dass keine Gummitiere oder Schokolade mit eingepackt werden. In einigen Ländern wird dies durch die Einfuhrbestimmungen geregelt.
Die Kartons sollten auch für eine bestimme Altersgruppe gepackt und beschriftet werden sowie mit einer Reisegeldspende von sechs Euro für den eigentlichen Transport versehen sein, erklärt sie.
Viele hundert Mitbürger hat Corinna Rudolph schon animiert, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Und es werden immer mehr, die sich in ihrer Sammelstelle oder bei der evangelischen Kirchgemeinde in Luckau melden.

Hintergrund Zum Thema
  „Weihnachten im Schuhkarton“ wurde 1990 von „Samaritans Purse International“ , einem internationalen christlichen Hilfswerk ins Leben gerufen. Deutschland, Österreich und die Schweiz schlossen sich 1996 an.
Es ist die größte Weihnachtsgeschenkaktion für Kinder in Krisengebieten der Welt, an der sich jeder beteiligen kann.
Die Sammelstelle in Sieb, Am Eichengrund 7, und die evangelische Kirchgemeinde in Luckau, Gemeindebüro, Schulstraße 2 (montags bis donnerstags 9 bis 12 Uhr), nehmen bis zum 15. November Weihnachtspäckchen im Schuhkarton entgegen.