Wenn sich Bläser, Hundemeute, Reiter und die Kutschen um 11 Uhr auf dem Marktplatz sammeln werden, um auf die Jagdstrecke Richtung Kasel-Golzig aufzubrechen, werden noch einmal hunderte Luckauer und Besucher der Gartenstadt dieses Ereignis bestaunen können.
Die „Laga fünf Jahre danach“ hat der Stadt, ihren Einwohnern, den Geschäftsleuten und den Gästen ausgesprochen gut getan. 40 000 Besucher haben sich an die erste Brandenburger Landesgartenschau vor fünf Jahren erinnert und sind wieder nach Luckau gekommen. Sollen sie und andere auch im nächsten Jahr wiederkommen, muss man ihnen etwas bieten. Die gut gepflegten Lagaparks allein reichen da nicht aus. Ich bin mir sicher, die Luckauer wären ihren Stadtvätern dankbar, wenn sie solch ein buntes Programm mit Leistungsschau, Rosenfest, Knast- und Kirchenbesuchen sowie Kellerfest auch im nächsten Jahr wiederholen würden.