Die Sanierung der Kreisstraße K 6131 im Bereich der Ortsdurchfahrt Walddrehna ist beendet. Auf einer Länge von zirka 900 Metern wurde die Bahnhofstraße ab dem Ortseingang aus Wehnsdorf kommend bis zum Abzweig in die Hauptstraße grundhaft erneuert. Nach fünfmonatiger Bauzeit ist die Kreisstraße termingerecht für den öffentlichen Verkehr freigegeben worden. Der Landkreis Dahme-Spreewald hat in das Bauprojekt rund 660 000 Euro investiert und bleibt damit im vorgesehenen Kostenrahmen.

Seit Mitte Mai hat der Landkreis im Zuge des Ausbaus funktionierende Straßenentwässerungskanäle errichtet und die Gemeinde Heideblick abschnittsweise den Gehweg, Grundstückszufahrten sowie die Straßenbeleuchtung erneuert. Parallel dazu hat der Trink- und Abwasserzweckverband Luckau  neue Trinkwasserleitungen verlegt und an die Häuser angeschlossen. Durch die Asphaltbauweise der Fahrbahn ist jetzt auch die Lärmbelastung wesentlich verringert, und das Regenwasser wird fachgerecht abgeleitet.