ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:05 Uhr

Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum: Perspektiven für das Leben im ländlichen Raum

Luckau. Zu einem Forum über Perspektiven im ländlichen Raum Brandenburgs lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung für Donnerstagnachmittag, 1. November, in die Luckauer Kulturkirche an der Nonnengasse 1 ein. Darüber informiert Andreas Schluricke im Auftrag der teilnehmenden SPD-Landtagsabgeordneten Sylvia Lehmann.

Zwischen 15 und 17 Uhr sind neben ihr Jörg Vogelsänger, Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, sowie Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann anzutreffen.

Sie wollen mit den Gästen über Erreichtes, aber auch über Chancen und Perspektiven ins Gespräch kommen, heißt es in der Ankündigung.

Die ländlichen Räume stünden auch in Dahme-Spreewald vor der Aufgabe, den Zuzug mit all seinen Anforderungen zu bewältigen, heißt es weiter, sowie das Thema Kulturlandschaft und Landwirtschaft in Einklang zu bekommen. 

Die Mehrheit der Brandenburger lebe im ländlichen Raum, wird in der Einladung eingeordnet. Dieses müsse weiter attraktiv gestaltet werden.

Wichtig hierbei seien die Rahmenbedingungen, die das Leben auf dem Land erstrebenswert machen können und sollen. Hierzu zählen unter anderem die ärztliche Versorgung, das Erhalten der Kulturlandschaft, die Stärkung der Agrarwirtschaft, der Erhalt der wohnortnahen Schulstandorte, die Versorgung mit einem leistungsstarken Breitbandnetz und vieles andere mehr, heißt es abschließend.