| 02:41 Uhr

Flämingpreis wird zum Thema Sport verliehen

Luckenwalde. Sport genießt in unserer Region einen großen Stellenwert: Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es insgesamt rund 200 Sportvereine, in denen etwa 20 000 Mitglieder in mehr als 50 Sportarten aktiv sind. Rund 600 Sport- und Freizeitstätten stehen für die Betätigungen zur Verfügung. red/bt

In den meisten Fällen werden die Einrichtungen von den Kommunen oder Vereinen verwaltet, einige sind auch in privater Hand oder werden ehrenamtlich betreut. Mit ihrem vielschichtigen Angebot leisten die Sportvereine einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben. Sport fördert nicht nur die Gesundheit, sondern auch das demokratische Miteinander.

Auch Unternehmen der Region leisten einen erheblichen Beitrag zur Förderung des Sports im Landkreis. Sie sponsern zum Beispiel einzelne Vereine oder unterstützen Wettkämpfe und Veranstaltungen, erklärt Kreissprecherin Heike Lehmann.

Der Teltow-Fläming-Preis wird traditionell zum Thema des Neujahrsempfanges verliehen. Deshalb sollten Persönlichkeiten vorgeschlagen werden, die sich in besonderer Weise für den Sport im Landkreis Teltow-Fläming einsetzen. Die Ehrung erhalten maximal drei Personen; Kreistagsabgeordnete und Beschäftigte der Kreisverwaltung sind ausgeschlossen. Zusätzliche Ehrenurkunden werden vergeben, wenn mindestens 30 Vorschläge eingegangen sind. "Die Landrätin trifft eine Vorauswahl, die zusammen mit allen eingegangenen Vorschlägen dem Kreisausschuss im November zur Entscheidung vorgelegt wird, so die Sprecherin weiter.

Alle Einwohner des Landkreises sind berechtigt, Vorschläge einzureichen. Diese sind formlos mit ausführlicher Begründung bis zum 30. Oktober 2017 an folgende Adresse zu senden:

Landkreis Teltow-Fläming, Büro der Landrätin, Am Nuthefließ 214943 Luckenwalde.