| 02:40 Uhr

Feuriges vom Orchester "grenzenlos"

Das Neujahrskonzert des Orchesters "grenzenlos" erklingt am Samstag, 16. Januar, in Luckau und am Sonntag, 17. Januar, in der Aula des Paul-Gerhardt-Gymnasiums in Lübben.
Das Neujahrskonzert des Orchesters "grenzenlos" erklingt am Samstag, 16. Januar, in Luckau und am Sonntag, 17. Januar, in der Aula des Paul-Gerhardt-Gymnasiums in Lübben. FOTO: Verein grenzenlos
Luckau/Lübben. Mit "Köhlerliesel", "Apollo 13" und "Feuerfest-Polka" wollen die Musiker des Orchesters "grenzenlos" einen feurigen Jahresauftakt zelebrieren. Auftritte sind Samstag, auf dem Luckauer Schlossberg und Sonntag in der Aula des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Lübben geplant. Birgit Keilbach / bkh bkh

Mit ihrem traditionellen Neujahrskonzert begrüßen die deutschen und polnischen Musiker des Orchesters "grenzenlos" am kommenden Wochenende das neue Jahr.

Zünftig eingestimmt werden die Zuhörer auf das diesjährige Konzertmotto "FeuerFest" mit der Ambosspolka. Dabei wird das stählerne Schmiedewerkzeug zum Musikinstrument. Weitere "feurige" Titel, wie "Köhlerliesel", "Apollo 13" und "Chariots of fire" haben die Musiker einstudiert.

Im zweiten Teil wiederholt sich das musikalische Anfangsthema, wenn die namensgebende "Feuerfest-Polka" von Josef Strauß erklingt. Beschwingte Melodien aus "My fair Lady" und die beliebten Walzer und Märsche der Strauß-Familie bilden den klassisch-festlichen Teil des Konzertes. Auch beliebte volkstümliche Blasmusik-Titel und moderne Stücke werden im knapp zweistündigen Programm nicht fehlen.

Zusätzliche Bläser

Bereits zum achten Mal veranstaltet der Luckauer Verein Musik und Leben den musikalischen Jahresauftakt. Das mit 33 deutschen Musikern besetzte Orchester wird von 14 polnischen Musikern des Musikvereins der Musikschule Wschowa verstärkt. Neben zusätzlichen Bläsern bringen die Partner aus dem Nachbarland vor allem Streicher mit, die den zweiten Teil des Konzertes klanglich bereichern. Die ersten gemeinsamen Proben für das Neujahrskonzert fanden bereits im Sommerlager statt. "Seit der Arbeit an der Friedenssinfonie sind wir mit den polnischen Musikern noch enger zusammengewachsen, was sich in der musikalischen Qualität widerspiegelt", schätzt Orchesterleiter Holger Miertsch ein. Darüber hinaus werden weitere junge Musiker in das Orchester integriert und an die qualitativen Ansprüche herangeführt. "Sechs neue Nachwuchsmusiker präsentieren sich mit ihrem Können beim Neujahrskonzert", kündigt der musikalische Leiter an. Sie werden nach dem Auftakt die Stücke zum Thema Feuer mit dem gesamten Orchester darbieten.

Zwei Auftritte

Das Neujahrskonzert des Orchesters "grenzenlos" erklingt am Samstag, 16. Januar, in Luckau auf dem Schlossberg. Am Sonntag, 17. Januar, wird es in der Aula des Paul-Gerhardt-Gymnasiums in Lübben wiederholt.

Beginn ist an beiden Orten jeweils um 16 Uhr. Der Einlass wird ab 15 Uhr geöffnet sein.

Zum Thema:
Karten für die Konzerte können über die Homepage des Vereins www.musik-und-leben.de gebucht werden. Außerdem sind sie im Vorverkauf im Computershop Merker Luckau und im Reisebüro "Am Markt" Lübben erhältlich. Restkarten werden am Einlass verkauft. bkh