| 15:02 Uhr

Feuerwehr-Frauen holen in Villach Olympia-Silber

Das Team Brandenburg 1 mit Anja Aldermann, Anne Hackel, Eileen Hildebrand, Jona Marie Krüger, Lisa Kunert, Lisette Kuschke, Sophia Lichan, und Kirsten Noack hat bei der Feuerwehr-Olympiade in Villach die Silbermedaille im Löschangriff nass geholt.
Das Team Brandenburg 1 mit Anja Aldermann, Anne Hackel, Eileen Hildebrand, Jona Marie Krüger, Lisa Kunert, Lisette Kuschke, Sophia Lichan, und Kirsten Noack hat bei der Feuerwehr-Olympiade in Villach die Silbermedaille im Löschangriff nass geholt. FOTO: Felix
Villach/Luckau. Lausitzer Feuerwehrsportlerinnen sind in Österreich erfolgreich gewesen. Sie mussten sich nur knapp den Tschechinnen geschlagen geben.

Ein super Ergebnis konnten die Feuerwehrsportlerinnen vom Team Brandenburg 1 bei der Olympiade im österreichischen Villach bejubeln. Wie Trainer Dirk Felix berichtet, holten sie sich am Donnerstag im Löschangriff nass die Silbermedaille - "mit einem extrem kurzen Abstand von nur fünf Hunderstelsekunden zum Siegerteam aus Tschechien."

Unter den erfolgreichen Sportlerinnen sind mit Kirsten Noack und Sophia Lichan aus Gehren (Heideblick), Jona Marie Krüger aus Lübbenau-Zerkwitz und Lisa Kunert aus Gahlen (Vetschau) auch vier Feuerwehrsportlerinnen aus der Region.

Das Team Brandenburg 2 mit Isabel Diebert aus Schlepzig und Stefanie Weiß aus Gahlen (Vetschau) belegte bei dem Wettbewerb Platz 7. Im 100-Meter-Hindernislauf erreichten die Frauenteams Brandenburg 1 den 6. Platz und Brandenburg 2 den 10. Platz. Diese Wettbewrebe wurden bereits am Mittwoch ausgetragen. Bei den Männern errang das Team Lausitz den Bronzerang.