Das Fest wurde am Samstag zwischen Brunnen und Feuerwehrgerätehaus in Neu Zauche (Amt Lieberose/Oberspreewald) gefeiert. Seit 25 Jahren sind die freiwillige Feuerwehr des Dorfs im Oberspreewald und die Wehr in Haddessen (Niedersachsen) befreundet. "Wir besuchen uns gegenseitig und immer im Wechsel", erzählt Herbert Schollsching. "Natürlich sind wir stolz darauf, dass unsere Freundschaft schon so lange gehalten hat." Genauso lange wie die Beziehung beider Wehren stand er an der Spitze der Ortsfeuerwehr in Neu Zauche. Am 1.Mai dieses Jahres übernahm Jürgen Taubert von ihm den Staffelstab.

Taubert nutzte die Gelegenheit am Samstag, um seinen Vorgänger zu würdigen: "Herbert Schollsching ist seit 44 Jahren aktiv in der Feuerwehr, stand seit 25 Jahren an der Spitze der Ortswehr und hat diese geprägt." Mit dem 65. Geburtstag endete im April der aktive Dienst des bisherigen Ortswehrführers. Dieser war auch schon zu Beginn der Freundschaft mit der Wehr in Haddessen dabei. Der Kontakt sei über den damaligen Neu Zaucher Wehrführer Wilfried Faber hergestellt worden. Sechs Gründungsmitglieder aus Niedersachsen waren diesmal mit in den Oberspreewald gekommen; 21 Kameraden insgesamt. Ralf Ossig hat die Beziehung von Beginn an mitgestaltet. "Inzwischen sind zahlreiche private Freundschaften entstanden", sagt der Ortsbrandmeister in Haddessen. Die Freiwillige Feuerwehr Dinklar (Niedersachsen) pflegt zwar keine offizielle Freundschaft mit den Oberspreewäldern, war mit ihrem Musikzug zu Gast. "Zum 80.Geburtstag der Feuerwehr waren wir schon mal hier", erzählt Ortsbrandmeister Harald Stanitzok. Für Herbert Schollsching gab es noch eine besondere Überraschung. Er wurde zum Ehrenmitglied der Feuerwehr in Haddessen ernannt. Das Abschiedsgeschenk seiner Kameraden hatte er da schon erhalten.