ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Ferienkinder aus Weißrussland werden erwartet

Lübben. Der Kinderhilfsverein für Tschernobyl hat auch in diesem Sommer wieder einen Erholungsaufenthalt für Kinder und Jugendliche aus Weißrussland organisiert. Am 6. August werden 20 Mädchen und Jungen in Lübben mit dem Bus ankommen. Ingrid Hoberg

Nur noch wenige Tage trennen die Ferienkinder und ihre Gasteltern. Auf beiden Seiten werden die letzten Vorbereitungen getroffen für den reichlich dreiwöchigen Aufenthalt von sieben Jungen und 13 Mädchen im Spreewald und in der Region. Am Donnerstag wird der Bus mit den Kindern und Jugendlichen sowie ihren Betreuern in Lübben ankommen.

"Die Ankunft ist immer ein sehr emotionaler Moment", sagt Brigida Melzer. Es sind Freudentränen, die aus diesem Anlass auf beiden Seiten fließen. Die meisten Mädchen und Jungen kennen ihre Gasteltern schon, denn sie kommen seit einigen Sommern zur Erholung in den Spreewald. "Wir legen als Verein Wert auf langjährige Beziehungen. Das bringt etwas für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen", sagt die Vereinsvorsitzende.

Der Lübbener Verein kümmert sich seit fast 20 Jahren um Waisen und Halbwaisen aus Weißrussland. Zuvor gab es private Initiativen, sozial schwache Familien und Heime aus der Region zu unterstützen, die 1986 von der Katastrophe im Atomkraftwerk in Tschernobyl stark betroffen war.

Familien aus Lübben, Radensdorf, Schönwalde, Gröditsch, Walddrehna, Klein Radden, Cottbus, Dresden, Berlin und Wildau werden in diesem Jahr Kinder aufnehmen. "Die Gasteltern sagen uns ihren Wunsch, wie alt das Kind sein sollte, das sie aufnehmen wollen - und ob es ein Junge oder ein Mädchen ist", erklärt Brigida Melzer. In diesem Jahr habe es zunächst Probleme gegeben, genügend Gasteltern zu finden. Als dann kurzfristig Ersatz für die Unterbringung eines Mädchens gesucht wurde, meldeten sich mehrere Familien. Für 2015 konnten nicht alle Angebote angenommen werden. Die Zeit sei zu knapp gewesen, weitere Kinder einzuladen. "Es müssen ja viele Formalitäten wiedie Beantragung von Visa abgewickelt werden", erklärt Brigida Melzer. Doch alle hätten sich bereit erklärt, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

In den kommenden Wochen erwartet die weißrussischen Gäste ein Programm mit bewährten Veranstaltungen und Neuerungen. Das Begrüßungsfest findet am 10. August um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Radensdorf statt. Mit Tropical Islands, dem Filmpark Babelsberg, dem Kletterwald und dem indischen Restaurant in Lübben stehen bekannte Sponsoren dem Verein zur Seite. Zum ersten Mal gibt es einen Ausflug ins Wachsfigurenkabinett "Madame Tussauds" in Berlin. Vom 24. bis 28. August geht es ins Feriencamp Klein Leuthen, ehe auf dem "Platz der Tränen" in Lübben Abschied für ein Jahr genommen wird.