ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:27 Uhr

Verfahren eingeleitet
Ohne Fahrerlaubnis und Haftpflichtversicherung

Duben. Bei einer nächtlichen Verkehrskontrolle eines Pkw VW an der Anschlussstelle Duben auf der A 13, haben Polizeibeamte festgestellt, dass der Fahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis am Steuer saß.

Der aus Russland stammende Mann gab an, einen Führerschein aus seinem Heimatland zu besitzen. Da er seinen ständigen Wohnsitz seit mehreren Jahren in Deutschland hat, hätte der 20-Jährige diesen jedoch gegen einen EU-Führerschein umtauschen müssen. Da der Pkw nach dem Kauf nicht ordnungsgemäß umgemeldet wurde, leiteten die Beamten auch einen Verfahren wegen des Fahrens ohne gültige Haftpflichtversicherung ein, teilte die Polizei mit.