ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Erstes Haus vom Flüchtlingshaus saniert

Lübben/Waßmannsdorf. Die Sanierung des ersten Hauses von Dahme-Spreewalds Flüchtlingsunterkunft in Waßmannsdorf ist abgeschlossen. Darüber hat Torsten Müller als technischer Leiter im Amt für Gebäude- und Immobilienmanagement der Landkreisverwaltung Dahme-Spreewald informiert. Ingvil Schirling

Das ehemalige, denkmalgeschützte Militärgebäude musste grundlegend renoviert werden.

Nach der Abnahme von Prüfungen, Reinigung und Möblierung ziehen die derzeit im Haus 2 untergebrachten Bewohner in das sanierte Gebäude. Das soll Ende Februar erfolgen. Anschließend wird mit Planungsweiterbearbeitung, Ausschreibung und Vergabe die Sanierung des zweiten Gebäudes in Angriff genommen werden. Wenn der Gebäudekomplex insgesamt fertiggestellt ist, sollen die Containermodule als Übergangs-Wohnlösung wieder abgebaut werden. Damit rechnet die Verwaltung Dahme-Spreewalds im Jahr 2018.