| 02:53 Uhr

Energie II gewinnt in der Schlussminute

Cottbus. Die Reserve des FC Energie Cottbus hat ihr drittes Testspiel in Vorbereitung auf die Oberliga-Saison am Samstag in Kunersdorf gegen Landesliga-Aufstieger VfB Krieschow mit 3:2 (0:2) gewonnen. Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem Sieg der Cottbuser aus. vdb

Denn die Krieschower gaben das Tempo an und gingen nach acht Minuten durch Grunewald in Führung.

Als nach 22 Minuten das 2:0 für Krieschow fiel, schien die Partie schon gelaufen. FCE-Trainer Vragel da Silva war mit der ersten Hälfte komplett unzufrieden: "Meine Spieler haben den Gegner wohl auf die leichte Schulter genommen und sind so gut wie gar nicht in die Zweikämpfe gekommen." Das änderte sich nach dem Seitenwechsel, als der FCE wesentlich couragierter zur Sache ging und auch in den Zweikämpfen aggressiver wurde. Zunächst traf Paul Röwer (52.) zum Anschluss und schließlich markierte Hennes Graf nach 52 Minuten den Ausgleich. Kapitän René Trehkopf war es vorbehalten, in der Schlussminute per Elfmeter den Endstand herzustellen. "In der zweiten Hälfte haben wir Charakter gezeigt und auch ordentlichen Fußball gespielt", zeigte sich Vragel da Silva am Ende zufrieden. Bei Cottbus wirkte nach seinem Innenbandriss Djamal Ziane erstmalig 45 Minuten mit. Neuzugang Patryk Mrowca steigt nach seiner Schambeinentzündung am heutigen Dienstag in das Training ein.

Die Generalprobe für die Oberliga-Saison absolvieren die Cottbuser am kommenden Sonntag mit einem Auswärtsspiel bei Tasmania Berlin. Am zweiten August-Wochenende startet dann die Oberliga Süd in die Punktspiele. Der FCE II hat zunächst ein Heimspiel gegen das Team aus Heidenau.