Doch mit laufender Spielzeit und ausbleibendem Torerfolg der Gastgeber kamen die routinierten Gäste besser ins Spiel. So konnten sie noch vor der Pause in der 37. Minute das 1:0 erzielen. In Hälfte zwei war das Spiel zunächst ausgewogen, wobei der FSV jedoch ein leichtes Chancenplus hatte. In der Schlussviertelstunde ging es noch einmal zur Sache. Zuerst erhöhten die Gäste in der 75. Minute auf 0:2, wobei die Abwehr der Gastgeber wieder einmal porös wirkte. Dann erzielte Wolfgang Burghardt in der Schlussminute den Ehrentreffer. (ue)