Nach dem Umzug des Niederlausitz-Museums in die renovierte Kulturkirche im Jahr 2008 beherbergte das Haus in diesem Sommer die Spektrale-Ausstellung “Schauplatz Gegenwart„ mit brandenburgischen Künstlern. Schon im April hatte Bürgermeister Gerald Lehmann (parteilos) darauf hingewiesen, dass die Stadt Luckau das Haus wahrscheinlich nicht selbst nutzen kann und daher verkaufen wird. Nach der Erstellung eines Wertgutachtens sei es ausgeschrieben worden, so Rohr.